Werbung
10 Dinge, die ich über Trading gelernt habe

Meine 10 Learnings über Trading in den letzten Jahren

In den letzten Jahren habe ich viel gelernt. Eines ist gewiss: Trading ist eine spannende Reise. Man muss bereit sein, auch seine Persönlichkeit zu ändern.
Trading ist mehr eine Reise als ein Kurztrip! Das sollte jedem klar sein, der sich mit dem Thema beschäftigen will. Natürlich gibt es auch den schnellen Erfolg im Trading, denn die Gewinner-Trades sind nicht gleichmäßig verteilt. Es kann also gut sein, dass man gleich am Anfang seiner Karriere in eine Gewinnsträhne stolpert. Doch oft hält so etwas nicht lange an.

Werbung

Trader werden nicht geboren, sondern sie erschaffen sich selbst. Wie funktioniert das? Durch lernen aus eigenen und von anderen gemachten Fehlern. Die regelmäßige Rückschau und Auswertung des eigenen Trading-Tagebuchs sind ständige Begleiter des Traders und eine wertvolle Quelle.

Man sollte sich regelmäßig fragen:

  • Was habe ich gelernt?
  • Wo kann ich mich noch verbessern?
  • Wo habe ich Schwächen, für die ich Lösungen finden muss?
  • Wie kann ich meine Stärken noch besser einsetzen?

Hieraus ergeben sich viele Punkte, die das Trading weiter verbessern.

Meine 10 Learnings in den letzten Jahren über Trading

Ich möchte mich hier vor allem mit dem Punkt „Was habe ich gelernt?“ beschäftigen und die Resultate mich euch teilen.

1. Trader werden, verändert die eigene Persönlichkeit.

Ein Trader wird man nicht über Nacht oder an einem Wochenende. Genauso, wie in anderen professionellen Bereichen, dauert es Jahre, bis man das Handwerk und Wissen verinnerlicht hat. Rückschläge sind immer wieder an der Tagesordnung. Damit meine ich nicht nur Geld-Verluste, sondern auch das Aufdecken von Wissenslücken. Da man ständig an sich selber arbeitet, verändert sich auch die ganze Persönlichkeit. Die neuen Einflüsse, die man bei der Entwicklung erhält, erhalten Einzug in das tägliche Leben. Ich habe viel gelernt und habe noch nicht ausgelernt: Der Umgang mit Rückschlägen, die Selbstmotivation und Begeisterung, Selbstreflexion und die eigene Weiterentwicklung sind Gebiete, in denen ich viel durch Trading gelernt habe.

2. Der nächste Draw-Down wartet bereits.

Alles, was man über andere Trader liest und hört, ist meistens positiv geschrieben. Auch, wenn man über Draw Downs anderer Trader weiß, bekommt man meist nur die Erfolge mit. Der Mensch möchte halt das lesen, was er lesen will. Einen Trader ohne Draw Downs gibt es nicht. Mein Bewusstsein für das Risiko im Trading und mein konservativer Geldeinsatz schärfen sich von Jahr zu Jahr. Mir ist heute bewusst, wie schnell eine Erfolgsphase drehen und in einen Draw Down übergehen kann. Es kommt oft so überraschend, dass es einen wie ein Schlag trifft.

3. Die Trader mit der größten Trefferquote und den schnellsten Gewinnen, sind oft die größten Verlierer.

Im Laufe der Jahre habe ich schon viele Trader mit fantastischen Trefferquoten gesehen. Ich meine hier nicht 60% oder 80%, sondern noch höher. Doch leider nützen diese hohen Trefferquoten wenig, denn meist reichten wenige Trades aus, um die Depots zu vernichten. Die Trefferquote ist nicht entscheidend, sondern, dass das eigene Trading-System langfristig eine positive Erwartung besitzt. Auch, wenn Trader mit aggressivem Trading in kurzer Zeit hunderte Prozent verdienen, können sie alles schnell verlieren. Das Risikobewusstsein und das gewählte Risiko ist wichtig. Ich bin heute sehr skeptisch, wenn ich große Gewinne in kurzer Zeit und hohe Trefferquoten sehe. Ein Blick auf den Track-Record lohnt sich dann oft …

Lerntempo Trading

4. Jeder Trader hat sein eigenes Lerntempo.

Oft macht man einen Schritt vor, zwei Schritte zurück. Dann wieder drei Schritte vor und einen zurück usw. Das Lernen im Trading hängt stark davon ab, wie oft man Positionen am Markt eingeht, aber es ist mehr vergleichbar mit einem Tanz als einen Lauf. Doch bedeuten Rückschläge, dass man kein guter Trader werden kann? Keinesfalls. Ich merke immer wieder beim Rückblick, dass sich mein Trading verbessert hat, auch wenn ich mit den Ergebnissen noch nicht so zufrieden bin. Jeder Trader hat sein eigenes Lerntempo.

5. Märkte kann man nicht vorhersehen.

Es gibt Trader, die sich viel mit dem Markt beschäftigen und versuchen den Markt und seine Bewegungen vorherzusehen. Es wird versucht zu bestimmen, wie die Geschäftszahlen ausfallen werden, wo der Trend endet und wann man in eine Aktie einsteigen sollte. Funktioniert der Plan nicht, wie vorhergesehen, dann ist der Trader frustriert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Märkte genau das machen, was sie wollen. Oft ist es das genaue Gegenteil von dem, was man selber möchte. Ich bin so oft überrascht worden, wie schnell die Richtung eines Marktes drehen kann, dass ich nicht mehr darauf achte. Ich konzentriere mich nur noch auf mein Trading, mein Risiko und meine Setups. Alles andere ist Rauschen …

6. Mentoren können das Lernen beschleunigen.

Als Autodidakt war ich lange Zeit skeptisch gegenüber dem Einsatz eines Mentor und Coaches. Doch irgendwann gelangt man zu einem Punkt, bei dem man nicht mehr weiterkommt. Man hat vieles gelernt, unzählige Bücher gelesen und sich mit anderen Tradern ausgetauscht. Trotzdem stockt die Lernkurve. Oft ist es genau dieser Punkt, an dem viele Trader aufgeben. Man hat vieles gelernt und Wissen angehäuft, aber die Resultate lassen auf sich warten. Genau an diesem Punkt macht es Sinn, einen Mentor hinzuzuziehen. Meine Lernkurve hat sich beschleunigt, seit dem ich mit einem Trading-Mentor und in einer Trading-Gruppe arbeite. Einen passenden Begleiter zu finden ist wichtig. 

Tradingerfolg

7. Trendfolge ist nichts für Trader, die Erfolgserlebnisse brauchen.

Wenn man erst einmal ein Trading-System über einen langen Zeitraum gehandelt hat und dieses kennenlernt, merkt man, ob es zu einem passt. Dies merkt man nicht nach wenigen Tagen oder Wochen, sondern nach Monaten oder Jahren. Ich selber bin Trendfolger und muss in diesem Bereich mit niedrigen Trefferquoten zurecht kommen. Für viele Trader ist dies nicht auszuhalten, da man ständig mit negativen Erlebnissen konfrontiert wird. Man muss seinen Blick auf etwas anderes richten, um Erfolgserlebnisse zu haben. Meine Erfolgserlebnisse ziehe ich aus dem Lernen und der Verbesserung meines Trading-Prozesses. Hier kann ich Fortschritte und Erfolg sehen.

8. Lieber ein erfolgreicher Spezialist als mittelmäßiger Alleskönner.

Als ich begann, mich ernsthafter mit Trading auseinanderzusetzen, bin ich von einem Trading-System zum nächsten gewechselt. Dies ist typische für Anfänger. Doch wie will man Wissen und Kenntnisse aufbauen, wenn man ständig sein studiertes Objekt wechselt? Es wäre wie ein Journalist, der ständig das Thema wechselt und trotzdem einen Artikel schreibt. Wie sähe der wohl aus? Als Trader muss man seinem Stil und Trading-System treu bleiben. Hierin muss man Wissen und Erfahrung aufbauen. Seit einigen Jahren handele ich Aktien, trendfolgend und mit dem Donchian Kanal. Hierin habe ich bereits viel Wissen und Erfahrungen aufgebaut. Diese kann ich nutzen und mich weiter entwickeln.

9. Nicht die Technik ist wichtig, sondern die Persönlichkeit.

Anfangs dachte ich noch, dass Trading sehr viel vom „Können“ des Traders abhängt, also von seiner Technik. Ich dachte, dass der Trader wie ein Künstler oder Magier ist. Ein spezialisierter Könner, der für sein Können bewundert wird. Doch damit liegt man falsch. Trader werden, wenn überhaupt, für ihre Persönlichkeit bewundert. Der Umgang mit Risiken, Fehlern, Mut, Ruhe und der Erfolgswille sind Dinge, für die man einen Trader bewundern kann. Die persönlichen Eigenschaften sind es, die die meisten Trader ständig weiterentwickeln und trainieren. Es ist nicht die Beherrschung von Techniken wie z.B. Charttechnik, Fibonacci oder Elliott Wellen, die einen Trader und seinen Erfolg ausmachen, sondern seine Persönlichkeit. Dies ist ein Thema, welches viele Trader nicht gern hören. Die Beschäftigung mit einer Technik macht Spaß, aber jeder ist halt das, was er am besten kann: Ein Analyst ist ein guter Charttechniker, ein Trader ist ein guter Risikomanager und ein Broker ist ein guter Verkäufer.

10. Das Beste lernt man außerhalb des Tradings.

Wenn man sich ernsthaft mit Trading beschäftig, wird man schnell mit den verschiedensten Bereichen in Kontakt kommen. Ob es Psychologie, Philosophie, Naturwissenschaften oder einfach das Thema Erfolg ist, überall wird man etwas finden, was man für sein Trading nutzen kann. Büchern über Trading enthalten oft dieselben Themen, nur anders beschrieben. Hier wird man kaum Inspiration finden. Genau aus diesem Grund kann ich nur raten, über den Tellerrand hinauszuschauen. Mittlerweile lesen ich kaum noch Bücher über das Trading, sondern mehr aus den Bereichen der Selbstverbesserung, Philosophie und Management. Hier bekommt man viel Inspiration.

Trading ist mehr als Entry und Exit

Man muss ein Trader werden wollen. Vielen sind die Konsequenzen und die Veränderungen nicht bewusst. Trader zu sein ist nicht ein Hobby, welches man in einem Schrank verstauen kann, sondern bei dem es um die eigene Persönlichkeit geht. Wer nicht bereit ist, hieran zu arbeiten und sich darauf einzulassen, der wird wahrscheinlich nicht erfolgreich sein. Jedem muss bewusst sein, dass die Chancen auf Erfolg im Trading sehr gering sind. Aber dennoch ist es machbar und ich kann nur sagen, dass es eine spannende und schöne Reise ist. Ich bin sicher, dass sie sich für mich lohnen wird!


Die besten Trading Bücher

Es gibt einige, gute Trading Bücher, die ich empfehlen kann und auch selber regelmäßig lese. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Top-Trading-Bücher.

Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Jack D. Schwager
"Das Buch gehört ebenfalls meinen Top-3 Trading-Büchern! Es beinhaltet viele spannender Interview mit den erfolgreichsten Tradern aller Zeiten."
Hier gibt einen ausführlicheren Artikel zum Buch Magier der Märkte.
Jetzt bei Amazon kaufen
Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Michael Covel
"Für mich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich lese es noch oft und es ist das fundamentale Werk zum Thema Trendfolge!"
Jetzt bei Amazon kaufen
Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Dr. Van Tharp
"Dieses Buch ist ein persönlicher, ganzheitlicher Trading-Coach. Ich lese es immer wieder gern!"
Jetzt bei Amazon kaufen

Fotos: Pexels

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!


Meine 10 Learnings über Trading in den letzten Jahren
5 (100%) 3 votes

Werbung

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!