Trading: Ingenico und MTU

Werbung

Die Aktien Ingenico & MTU starten heute durch. Ein wenig spät im Vergleich zum Gesamtmarkt, aber dennoch zwei sehr starke Werte mit Potential.

Trading: NEXT und ASHTEAD starten weiter durch

Werbung

Die beiden englischen Aktien NEXT und ASHTEAD zeigen sich langfristig in Aufwärtstrends. Beide haben zudem vor einiger Zeit ihre alten Allzeithochs überwand und steuern seit dem unaufhörlich in Richtung Norden. In dieser Woche werden Konsolidierungen im Wochenchart überwunden, was zu einer weiteren Aufwärtswelle führen kann. Daher lohnt es sich genauer hinzusehen. Das Potential beider Aktien ist groß. Hier ist also ein längerfristiger Zeithorizont angesagt. Positionstrading und Trendfolge sind somit als Stilrichtung zu wählen.

Trading: KW 51 – Ergebnisse Aktienscanner – Aktien in starken Trends

Hier findet ihr die Scanner-Ergebnisse der Aktienscanner die für mich die europäischen Aktienmärkte durchsuchen. Einmal die Woche reicht eine Übersicht allemal, weil die Inhalte sich nur selten verändern. Die Aktien eignen sich gut für mittelfristiges Positionstrading oder kurzes Swingtrading.

Werbung

Gesucht werden in Euro, CHF oder GBP notierende Aktien, die einen schon seit längerem bestehenden starken Aufwärts- oder Abwärtstrend aufweisen und sich für mittelfristiges Positionstrading oder kurzes Swingtrading eignen.

Folgende Einstellungen werden verwendet: EMA Woche 40 (~EMA Tag 200) > bzw. < EMA Woche 80 (~EMA Tag 400), RSL Woche 80 (~RSL Tag 400) >1 bzw. < 1, Volumendurchschnitt > 100.000, Preis > 1 EUR. Gescant wird mit ProRealtime auf EOD (End-of-Day) Basis. ProRealtime ist kostenlos und man kann sehr leicht mit wenigen Zeilen Code einen Scanner einrichten.
Sortiert sind die Listen nach RSL. Long = größter RSL-Wert, Short = kleinster RSL-Wert.

Folgende Länder werden gescannt: Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal. Jeweils immer alle Aktien, die gelistet sind. Bei Schweiz und United Kingdom werden SMI-Index für Schweiz und Top 200 UK als Grundlage genommen.

Wer sich für Aktienscanner oder generell für Scanner interessiert, findet hier einen kurzen Überblick, wie ein Scanner erstellt wird.

 

Bitte auf die Bilder klicken, um die Ergebnisse anzeigen zu lassen.

 

Trading: KW 50 – Ergebnisse Aktienscanner – Aktien in starken Trends

Hier findet ihr die Scanner-Ergebnisse der Aktienscanner die für mich die europäischen Aktienmärkte durchsuchen. Einmal die Woche reicht eine Übersicht allemal, weil die Inhalte sich nur selten verändern. Die Aktien eignen sich gut für mittelfristiges Positionstrading oder kurzes Swingtrading.

Werbung

Gesucht werden in Euro, CHF oder GBP notierende Aktien, die einen schon seit längerem bestehenden starken Aufwärts- oder Abwärtstrend aufweisen und sich für mittelfristiges Positionstrading oder kurzes Swingtrading eignen.

Folgende Einstellungen werden verwendet: EMA Woche 40 (~EMA Tag 200) > bzw. < EMA Woche 80 (~EMA Tag 400), RSL Woche 80 (~RSL Tag 400) >1 bzw. < 1, Volumendurchschnitt > 100.000, Preis > 1 EUR. Gescant wird mit ProRealtime auf EOD (End-of-Day) Basis. ProRealtime ist kostenlos und man kann sehr leicht mit wenigen Zeilen Code einen Scanner einrichten.
Sortiert sind die Listen nach RSL. Long = größter RSL-Wert, Short = kleinster RSL-Wert.

Folgende Länder werden gescannt: Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal. Jeweils immer alle Aktien, die gelistet sind. Bei Schweiz und United Kingdom werden SMI-Index für Schweiz und Top 200 UK als Grundlage genommen.

Wer sich für Aktienscanner oder generell für Scanner interessiert, findet hier einen kurzen Überblick, wie ein Scanner erstellt wird.

 

Bitte auf die Bilder klicken, um die Ergebnisse anzeigen zu lassen.

 

Trading: Aalberts Industrial vor dem großen Move

Ein sehr interessanter Kandidat für eine mittelfristige Trendfolge Position (also Positionstrading) ist Aalberts Industrial. Die niederländische Aktie konnte seit dem Tief im Jahr 2009 in der Spitze bereits über 400% zulegen, seit 1990 sogar 2500%. Es ist also langfristiges Kaufinteresse vorhanden. Nun konsolidiert der Wert seit ca. 2 Jahren in einem großen Dreieck, welches nun mit der aktuellen Wochenkerze durchbrochen wird. Zusätzlich wird eine längere Konsolidierung im Tageschart durchbrochen, welches noch weitere Käufer anlocken sollte. Damit steigen die Chancen, dass die Aktie weiter in Richtung 16, 17,3 und sogar 22 EUR steigt. Das rechnerische Formationsziel liegt sogar bei 26 EUR, wo auch das 161,8% Fibo-Retracement der Aufwärtsbewegung seit 2009 liegt. Eine Absicherung bietet sich bei < 13,5 EUR an.

Video: Commerzbank Spot – Peinlicher geht es nicht mehr!

Im Urlaub habe ich u.a. einen Abend im Kino verbracht und mir den großartigen neuen Bond 007 angeschaut. In der vorherigen Werbung lief ein interessanter Spot … Nach wenigen Sekunden dachte ich, dass es sich um einen Spot der Sozialbank oder einer anderen gemeinnützigen oder idealistischen Zielen verfolgende Bank handelt. Doch voll daneben getroffen: Commerzbank! Ich kam aus dem inneren Lachen kaum noch raus. So was peinliches … Ich wäre am liebsten aufgesprungen und hätte die Zuschauer über diese Bank aufgeklärt. Allerdings bemerkte ich an dem Schmunzeln und leichten Gelächter, dass einige der Zuschauer diesen Spot selbst durchblickt hatten. Die Commerzbank als „neu erfundene“ Bank mit sozialen und gesellschaftlichen Zielen. Die Bank, die aus der Krise gelernt hat. So etwas lachhaftes und peinliches habe ich seit der Umbenennung der Citi Bank in Targo Bank nicht mehr gehört. Wahrscheinlich werden die Werbespots der teilstaatlichen Commerzbank nun vom Finanzminister selber abgesegnet. Wie man allerdings die Bevölkerung so hinters Licht führen und belügen kann, ist mir unbegreiflich. Einfach nur peinlich für die Commerzbank und damit auch für deren Gesellschafter (der Staat).

Werbung

Schaut euch den Spot an und schmunzelt … Wie jeder weißt ist die Commerzbank einer der ganz großen Verlierer der Krise gewesen. Schlechtes Management und mangelndes Krisenmanagement. Ach ja liebe Commerzbank: Die angebliche Einstellung von Nahrungsmittelspekulationen könnt ihr euch sonst wo hinstecken. Damit tragt ihr nämlich kein Stück zur angeblichen Verbesserung bei.

Quelle für das Video: Youtube – Commerzbank AG – Der Film „Erster Schritt“ (2012)

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!