Werbung
5 Stufen zum professionellen Trader

Die 5 Stufen zum professionellen Trader

Der Weg zu einem professionellen Trader ist oft lang und steinig. Das größte Problem ist: Man merkt selber nicht, in welcher Phase man eigentlich steckt. Außenstehende können hier einem Feedback geben. Also: Wo stehst du?
Trader zu werden ist nicht einfach. Man muss sich immer vor Augen halten, was dieses Unterfangne bedeutet: Einen neuen Beruf zu erlernen. Auch, wenn es dutzende Büchher und Seminare gibt, die zeigen wollen, dass man ein Trader über Nacht werden kann, behaupte ich das Gegenteil. Man wird schließlich auch kein Handwerker, Arzt oder Pilot über Nacht. Um ein Trader zu werden, muss man einen Großteil seines Ichs verändern. Das kostet Zeit und Kraft!

Werbung

Im Laufe der Trading-Karriere durchläuft ein Trader verschiedene Stufen. Der Artikel „Quck Guide: 5 steps to becoming a professional trader“ von Yvan Byeajee gibt diese 5 Stufen brilliant wieder. Aus diesem Grunde möchte ich euch diese nicht vorenthalten. Ich habe ein paar Komentare und Erfahrungen miteinfließen lassen.

In welcher der 5 Phasen zum professionellen Trader sehst du?

1. Unbewusste Inkompetenz

Jeder Trader stolpert mehr oder weniger unbewusst in das Trading-Geschäft. Sei es durch Freunde oder Bekannte, eine Fernsehsendung oder ein Anlageberater. Am Anfang sieht alles ganz einfach aus: Preise bewegen sich auf- und abwärts. Trades werden eröffnet und geschlossen. Was soll daran so schwer sein? Es gibt unzählige Trader, die mit scheinbar einfachen Trading-Strategien Geld verdienen.

Man startet also seine Trading-Karriere und stürzt sich in die Arbeit. Es werden unzählige Trades eröffnet, schnell wieder geschlossen oder gedreht und zahlreiche Methoden ausprobiert. Während der ganzen Hektik merkt man jedoch eines nicht: Man weiß eigentlich nicht, was man tut! Man ist so sehr damit beschäftigt, alles richtig zu machen, dass man nicht auf das große Ganze achtet. Am Ende dieser Phase ist man ausgelaugt, enttäuscht, frustriert und um einen großen Geldbetrag ärmer. Die meisten Trader geben genau an diesem Punkt auf!

2. Bewusste Inkompetenz

In dieser Stufe merkt man, wie inkompetent man ist. Man stellt fest, dass man gar nichts weiß. Wer hier angelangt ist, hat bereits einen ersten großen Schritt gemacht. 60% alle Trader hören nach 3 Monaten bereits auf.

Nun widmet man sich dem Thema Trading von einer bewussteren Seite. Man fängt an, alles über Trading zu lesen, Trading-Bücher zu kaufen, Services auszuprobieren und viele Indikatoren anzuwenden. Man sucht nach dem „Heiligen Gral“ des Tradings. Während man in Stufe 1 eher herumstolpert, bewegt man sich in Stufe 2 eher gezielter. Von einer Ecke in die andere, wie in einem Irrgarten. Man fängt an, herausfinden zu wollen, wie man herauskommt und entwickelt hierfür Strategien.

Diese Phase kann sehr lange dauern und erneut in Frustration enden. Doch, wenn man Glück hat, trifft man auf Trader, die einem helfen (z.B. ein Mentor). Dieses kann den Lernzyklus enorm verkürzen. Manchmal passiert aber auch etwas anderes: Man geht von einem Tag zum anderen in Phase 3 über.

3. Die Heureka Phase

Nachdem man unzählige Trading-Indikatoren und Trading-Systeme ausprobiert hat, kommt man zu einer dieser beiden Erkenntnisse: Trading funktioniert nicht oder es muss etwas anderes sein, was Trader erfolgreich werden lässt. Man sieht andere Trader, wie sie mit einfachen Methoden, wie z.B. gleitenden Durchschnitten, viel Geld verdienen. Warum klappt das nicht auch bei einem selbst?

In der Heureka Phase kommt man zu einer schlagartigen Erkenntnis. Ganz genau wie Archimedes, dem dieser Spruch zugerechnet wird. Trading ist mehr als Technik! Es hat mit einem selbst zu tun. Das sind die großen Erkenntnisse. Man beginnt sich mit Psychologie, Money- und Risikomanagement auseinanderzusetzen. Das Gehirn erstellt neue Verbindungen zwischen der Trading-Technik und der eigenen Persönlichkeit. Man erkennt, dass man nur selber daran arbeiten kann, ein erfolgreicher Trader zu werden. Kein Trading-Indikator oder Trading-System kann diesen Schritt übernehmen. Man beginnt sein eigenes Trading-System zu erstellen und an die eigene Persönlichkeit anzupassen.

Der Trader fängt an, sein eigenes Trading-System zu handeln und nimmt eine längerfristige Perspektive ein. Das Trading wird ruhier und gelassener. Der Grund: Nicht das Trading-System ist ruhiger oder gelassener, sondern der Trader.

4. Bewusste Kompetenz

Der Trader ist sich seiner nun absolut bewusst. Er führt die Trades seines Trading-Systems aus, erledigt jeden Schritt nach den Regeln, nimmt Gewinne und Verluste wahr. Natürlich macht man in dieser Phase auch Fehler. Doch diese werden genutzt, um weiter an sich zu arbeiten und sein Trading zu verbessern. Das Geldverdienen rutscht in den Hintergrund. Es geht vor allem um die korrekte Ausführung des eigenen Trading-Systems.

In dieser Phase handelt man meist break-even oder leicht profitabel. Die meisten Trader kommt hier nicht mehr an. Bis zur Phase 4 kann viel Zeit vergehen. Nur 20% der Trader erleben das 3. Trading-Jahr ihrer Karriere. Die meisten geben vorher auf. 5-10% machen weiter und werden profitable Trader.

5. Unbewusste Kompetenz

In dieser Phase läuft alles auf Autopilot. Wie schon Tom Basso einmal sage: „Trading ist wie Zähneputzen. Es gehört einfach dazu. Man merkt es kaum und macht es trotzdem.“ Der Trader hat alle Abläufe so tief verinnerlicht, dass Trading nichts mehr Spannendes ist. Es kann schon fast langweilig sein … Dennoch: Der Trader verdient Geld mit seiner Methode. Das Trading-System hat sich jedoch nicht verändert. Der Trader ist einfach besser darin geworden, sein Trading-System auszuführen. Er hat Erfahrung gesammelt, die man nun anwenden kann.

Diese Phase der Entwicklung zu einem professionellen Trader erreichen nur die wenigsten. Nur 5-10% aller Trader verdienen langfristig überhaupt Geld. Bis zur 5. Phase ist es ein langer Weg, der Jahre dauert. Egal, ob man Swing-Trader, Day-Trader oder Trendfolger ist, am Ende hat man 5 Jahre oder mehr investiert, um hier anzukommen.

Der Weg zum professionellen Trader ist lang

Diese 5 Phasen zur Entwicklung zu einem professionellen Trader zeigen, wie schwierig das Unterfangen ist. Der Trader, der sich in den Phasen selber befindet, merkt dies oft nicht. Für ihn zählen nur die Gefühle und die Wahrnehmung in der Phase selber. Es sind oft außenstehende Personen, die einem Feedback geben. Daher ist es so wichtig, dass man mit anderen Tradern spricht und sich Feedback einholt. Man muss sich jedoch auch selber eingestehen, wo man steht. Zu glauben, dass man nach kurzer Zeit in Phase 5 ist, wäre töricht. Die Folge: Übermut und Selbstüberschätzung, die zu Fehlern führt.

Würde ich mich selber einschätzen, würde ich micht in Phase 4 im Übergang in Phase 5 sehen. Es gibt noch Baustellen, an denen ich arbeiten muss. Dennoch bin ich mit meiner Entwicklung zufrieden und weiß, dass es einfach noch Zeit braucht, bis ich in Phase 5 angekommen bin. Einige Anzeichen sind jedoch schon da!


Trading-Bücher zum Thema

Hier eine kleine Auswahl empfehlenswerter Literatur zum Thema. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Trading-Bücher.

Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Jack D. Schwager
"Das Buch gehört ebenfalls meinen Top-3 Trading-Büchern! Es beinhaltet viele spannender Interview mit den erfolgreichsten Tradern aller Zeiten."
Hier gibt einen ausführlicheren Artikel zum Buch Magier der Märkte.
Jetzt bei Amazon kaufen
Magier der Märkte 2. Neue Interviews mit den Top-Tradern der Finanzwelt Magier der Märkte 2. Neue Interviews mit den Top-Tradern der Finanzwelt
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Jack D. Schwager
"Spannender Nachfolger des berühmten ersten Teils. Muss man gelesen haben!"
Hier gibt einen ausführlicheren Artikel zum Buch Magier der Märkte 2.
Jetzt bei Amazon kaufen
Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Dr. Van Tharp
"Dieses Buch ist ein persönlicher, ganzheitlicher Trading-Coach. Ich lese es immer wieder gern!"
Jetzt bei Amazon kaufen

Fotos: Pixabay, Pexels

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!


Die 5 Stufen zum professionellen Trader
5 (100%) 3 votes

Werbung

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!