Werbung
Breakout Trading - Mondo TV

Breakout Trading – 5 Erfahrungen

Ich bin ein großer Fan von Breakout Trading. Der Preis bewegt sich oft sehr schnell und es gibt ein großes Chance-Risiko-Verhältnis. Hier sind 5 persönliche Erfahrungen mit Breakout Trading.
Seit dem ich mich mit Trading beschäftige, bin ich ein Fan vom Breakout Trading. Der Preis bewegt sich schnell, er macht parabolische Bewegungen und man kann viel Geld in wenig Zeit verdienen. Natürlich nur, wenn der Trade aufgeht.

Werbung

Neben einem kleinen Schwenk in Richtung Swing-Trading bin ich wieder zum Breakout Trading zurückgekommen. Dieses habe ich dann mit Trendfolge kombiniert und weiter verfeinert. Durch intensiven Austausch mit meinem Mentor und innerhalb meiner Mentoren-Gruppe hat sich mein Trading-Stil nochmals verändert. Doch dem Breakout Trading bin ich weiterhin treu geblieben.

Was ist Breakout Trading?

Beim Breakout Trading versucht ein Trader einen Breakout („Ausbruch“) aus einer kleinen Preisspanne zu handeln. Was man dabei als „klein“ betrachtet, hängt von den gewählten Parametern (Zeiteinheit, Volatilität, Handelsinstrument) ab. Nach einem Ausbruch bewegt sich der Preis meist schnell in die präferierte Richtung. Falls er dieses nicht tut, wird der Breakout als Fehlausbruch (False-Breakout) eingestuft.

In Laufe der Zeit habe ich einige Erfahrung im Breakout Trading aufgebaut, die ich gerne mit euch teilen möchte. Hierzu muss ich ergänzen, dass ich Aktien im Tageschart handele.

5 Erfahrungen im Breakout Trading

Hier sind 5 persönliche Erfahrungen zum Thema Breakout Trading. Jeder Trader wird natürlich seine eigenen Erfahrungen machen und seinen individuellen Trading-Stil finden.

1. Die Zeit für Breakout Trading muss stimmen.

Erfolgreiches Breakout Trading ist nicht jeder Zeit möglich. Dies ist schließlich bei jedem Trading-Stil so. Märkte, die sich in Trends befinden sind für Breakout Trading besser geeignet. Es muss eine Grundrichtung vorhanden sein. Zudem sollte der Chart deutlich zeigen, dass Breakouts gekauft/verkauft werden.

Um noch besser abzuschätzen, ob Ausbrüche funktionieren, sollte man Trading-Kandidaten beobachten. Ich habe immer verschiedenste Trading-Kandidaten auf einer Watchlist. Somit kann ich gut abschätzen, ob gerade Breakout Trading funktioniert oder nicht. Brechen einige der Kandidaten aus und halten ihre Ausbrüche, ist die Chance höher, dass weitere Kandidaten dieses ebenfalls tun. Siehe hierzu auch: Wann nimmt man am Markt teil und wann nicht?

2. Der Ausbruch ist heftiger, wenn die Volatilität klein ist.

Ich messe beim Breakout Trading immer die vorherrschende Volatilität. Je geringer die Volatilität ist, desto weniger bewegt sich der Preis und desto enger ist die Preisspanne. Bricht der Preis dann aus der engen Preisspanne aus, bewegt er sich meist sehr schnell und heftig. Viele Trader steigen panisch in den Trade ein oder müssen gegenteilige Positionen auflösen. Psychologie ist die Treibkraft des Marktes.

Die Volatilität lässt sich hervorragend mit der Average True Range messen. Auch empfehle ich den Artikel Trading Indikatoren: Meine Top 5.

3. Sei auf der Hut bei Fehlausbrüchen.

Es gibt nichts Schlimmeres beim Breakout Trading als Fehlausbrüche. Bei einem Fehlausbruch haben viele Trader den Ausbruch gekauft/verkauft und reagieren enttäuscht. Läuft der Preis zurück in die Range sollte man den Trade sofort auflösen. Es kann zu starken Bewegungen in die Gegenrichtung kommen. Manchmal sogar zu Gaps (Kurslücken). Verluste, die aus Gaps entstehen, sind oft hoch, weil man gezwungen ist, zum erstbesten Kurs zu kaufen/verkaufen.

Ein Breakout Trade verliert seine Gültigkeit, wenn es keinen Breakout mehr gibt. Das ist gegeben, wenn der Preis zurück unter die Breakout-Linie läuft. Somit muss der Trade sofort aufgelöst werden.

National Grid - Breakout Trading
Hier sieht man deutlich, wie der Preis zurück unter die Ausbruchslinie fällt. Was wie ein „Test“ aussieht, entpuppt sich als pure Enttäuschung. Es kommt zu einem Gap. Der ideale Stop-Loss hätte knapp unterhalb der Ausbruchslinie gelegen. Natürlich gibt es auch den Fall, dass der Preis nach einem Test wieder dreht. Bei einem echten Test ist es jedoch häufig so, dass der Preis die Ausbruchslinie nur minimal unterschreitet (wenn überhaupt).

4. Es gibt immer eine zweite Chance.

Fehlausbrüche sind häufig. Man kann nicht im Vorhinein wissen, ob der Breakout hält und der Trade zu einem Gewinner wird. Aus diesem Grund ist ein striktes Risikomanagement Pflicht. Einige Trader haben jedoch das Gefühl, dass ihnen etwas entgeht, wenn sie den Trade schnell auflösen. Diesem kann ich nur erwidern, dass es immer eine zweite Chance gibt! Sollte der Preis erneut ausbrechen, kann man sofort wieder einsteigen.

Je häufiger es jedoch zu Fehlausbrüchen kommt, desto klarer sieht man, dass Breakout Trading vielleicht momentan nicht gut funktioniert. Dies ist ein klares Zeichen, das Trading herunterzuschrauben.

5. Nehme nur die besten Trades.

Ein Trader, der Breakout Trading betreibt, sollte zuerst definieren, was für ihn ein Breakout ist. Fragt man unterschiedliche Trader, wird man unterschiedlichste Definitionen erhalten. Ein Breakout und Setup hat immer nur Gültigkeit für das eigene Trading.

Wenn man exakt definiert hat, was für einen selbst ein Breakout ausmacht, muss man sich konzentrieren, diese Setups lückenlos umzusetzen. Dabei kann man nur betonen, wie wichtig die Qualität der Setups ist. Wer viele mittelmäßige Setups eingeht, wird auch nur mittelmäßige Resultate erzielen. Beim Breakout Trading kommt es darauf an, nur die besten Setups unter den besten Bedingungen zu handeln. Siehe hierzu auch: Wie erreicht man eine gleichbleibende Qualität im Trading?

 

Man kann noch hinzufügen, dass ich auch oft aus das Volumen schaue. Das Volumen sollte an den Tagen, die in die Ausbruchsrichtung zeigen, stark sein. Dies kann man als Bestätigung für einen möglichen Ausbruch werden. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass es nicht immer verlässlich ist. Vor allem bei Werten mit geringem Volumen sollte man die Volumenanalyse ignorieren.


Trading Bücher zum Thema

Hier eine kleine Auswahl empfehlenswerter Literatur zum Thema. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Trading-Bücher.

Handelssysteme die wirklich funktionieren: Erfolgreich automatisiert handeln
Meine Bewertung: starstarstarstar
von Thomas Stridsman
"Sehr viel zum Thema Backtesting. Wer wissen will, wie man erfolgreiche Trading-Systeme baut und testet, sollte sich dieses Buch genauer anschauen! Mehr für erfahrene Trader geeignet. Rezension gibt es hier im Blog."
Jetzt bei Amazon kaufen
Technische Analyse der Finanzmärkte: Grundlagen, Strategien, Methoden, Anwendungen. Inkl. Workbook
Meine Bewertung: starstarstarstar
von John J. Murphy
"Ein großartiges Nachschlagewerk. Es werden sehr viele Indikatoren und Techniken erklärt. Ein absoluter Klassiker und Bestseller!"
Jetzt bei Amazon kaufen
Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Michael Covel
"Für mich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich lese es noch oft und es ist das fundamentale Werk zum Thema Trendfolge!"
Jetzt bei Amazon kaufen
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!


War dieser Artikel hilfreich?

Werbung

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!