Werbung

Gibt es einen Markt für Manager?

Wie auf dem Arbeitsmarkt gibt es auch einen Markt für Manager, mit Angebot und Nachfrage …
Werbung

Auf Spiegel Online stieß ich auf einen interessanten Artikel: „Mindestlohn für alle Angestellten: US-Firmenchef verzichtet auf Millionengehalt„. In diesem ging es um ein US-Unternehmen, welches einen eigenen Mindestlohn für seine Angestellten einführt. Zudem verzichtet der Firmenchef auf sein übliches Gehalt und setzt sich ebenfalls auf die Mindestlohn-Liste, so lange, bis das Unternehmen wieder Gewinne einfährt.

Ist solch ein Unternehmen ein Vorbild für eine neue Ethik in der Debatte um Management-Gehälter? Alle Welt regt sich auf, wenn die Liste der Management-Gehälter veröffentlich wird. Ein Herr Winterkorn ist in den Top-Schlagzeilen, wenn bekannt wird, dass er 15 Millionen Euro pro Jahr verdient. Ist das gerecht?

Wie in jeder Branche gibt es Gute und Böse, warum sollte das im Management anders sein. Es gibt Manager die mehr und welche, die weniger Verantwortung für ihre Ergebnisse übernehmen. Doch man muss sich eines eingestehen: Es gibt einen Markt für Top-Manager. Dem normalen Zeitungs-Leser-Kritiker ist dies nicht bewusst. Es ist nicht einfach Menschen zu finden, die erstens eine entsprechende Leistung erbringen und zweitens eine entsprechende Bereitschaft mitbringen. Wer würde denn gerne den Job von Herrn Winterkorn für 15 Millionen übernehmen? Da würden sich sicherlich nur eine Handvoll Menschen finden. Von diesen wiederum würden die meisten ausscheiden, da sie nicht die benötigten Eigenschaften besitzen.

Ich kann und will nicht die Verwerfungen innerhalb der Management-Gruppe schönreden. Es gibt viele davon: Ego-Exzesse, Selbstbereicherung, gegenseitiges Zuschustern von Gehältern usw. Beispiele wie von Herrn Middelhoff bestätigen dies ein ums andere Mal. Psychopathen sind im Top-Management hoch vertreten. Dennoch darf man nicht so tun, als bräuchten wir keine Top-Manager, als könnte und vor allem wollte dies jeder machen. Dies entspricht einfach nicht der Wahrheit. Auch müssen Top-Manager nicht immer aus dem eigenen Unternehmen kommen. Es hilft Unternehmen z.B. in einer Krisenphase nichts, wenn Manager aus dem eigenen Haus kommen, frischer Wind ist manchmal nötig.

Ein Manager, der jedoch eine Verbindung zwischen seinem Erfolg und seinem Gehalt selber herstellt ist nicht revolutionär, sondern erfüllt einfach nur seinen Job. So sollte es sein, so ist es aber nicht überall. Wie es auf jedem Markt ist, bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. In Zeiten, in denen Top-Manager gebraucht werden, können sie den Preis und die Verträge bestimmen. Aufsichtsräte sind in einer eher schlechteren Position. Die Aktionäre interessiert es leider heutzutage immer weniger, wer das Unternehmen führt. Die Beziehung der Aktionäre zum Unternehmen ist abstrakter geworden.

Als Trader ist man immer Unternehmer, nicht Manager. Auch wenn man Kapital für Kunden verwaltet, führt man ein eigenes Unternehmen (vorausgesetzt, man ist selbstständig). Ein Trader hat aber auch ein anderes Ziel und eine andere Beziehung zu seinem Ergebnis. Der Trader spürt sein Ergebnis direkt, es ist nichts langfristig, abstraktes, sondern direkt auf dem Konto sichtbar. Das Ziel eines Traders ist auch nicht die Erfüllung von irgendwelchen Vorgaben in einer Zielvereinbarung, sondern das Erwirtschaften von Profit für sich und/oder seine Kunden. Somit ist die Beziehung von Ergebnis und Verantwortung klar geregelt. Ein Trader wird nur dann bezahlt, wenn er Profit macht, bei Managern ist dies anders.

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!