Werbung

Hypnose: Wie du sie als Trader nutzen kannst (Gastartikel von teamtrader)

Werbung

Ich freue mich teamtrader als Gastautor in diesem Blog zu begrüßen. Auf der Website von teamtrader findet man viele Artikel zum Thema Trading. Zudem erfährt man mehr zum Trading-Stil der Autoren. Auch einen Tradershop findet man dort. In diesem Artikel bringen die Autoren Hypnose und Trading näher zusammen. Viel Spaß beim Lesen!

Wie du Hypnose als Trader nutzen kannst

Wenn die meisten Menschen Hypnose hören, schrecken sie gleich zurück. Man denkt an einen geheimnisvollen Mann, der eine unbeteiligte Person auf die Bühne bittet. Diese wird dann kurz auf einen Stuhl gesetzt und hypnotisiert. Kurz danach befolgt die Person jede Anweisung und scheint willenlos zu sein.

Aber so leid es mir tut, das ist totaler Quatsch. Solch eine Form von Hypnose gibt es nicht! Die Personen, die vermeintlich so hypnotisiert wurden, spielen einfach nur mit. Nur um der Blamage zu entgehen.

Dabei ist Hypnose, wenn man sie richtig anwendet, eine sehr gute Methode für innere Ruhe. Deshalb möchte ich dir heute vorstellen, wie du Hypnose als Trader nutzen kannst.

Was passiert in der Hypnose?

Eben habe ich schon geklärt, was Hypnose nicht bedeutet. Aber was passiert dann? Und welchen Nutzen habe ich als Trader davon? Zu der zweiten Frage komme ich gleich, aber zuerst möchte ich erklären, was überhaupt passiert.

Bei der Hypnose fällt man in einen Zustand der Trance. Jeder kennt so einen Zustand, wenn man beispielsweise einen Tagtraum hat. Dann befindet man sich nämlich ebenfalls in Trance. Man nimmt seine Umwelt weniger wahr und alles läuft automatisch ab.

In diesem Zustand denkt man nicht mehr viel, sondern nimmt bestimmte Reize einfacher auf. Man fällt in eine Tiefenentspannung und ist bereit, Suggestionen aufzunehmen. Diese Aufnahme von Reizen führt dazu, dass man bestimmte Dinge in seinem Unterbewusstsein verankern kann.

Sich selbst in die Hypnose versetzten

Um sich bestmöglich selber zu hypnotisieren, brauchst du einen sehr ruhigen Ort. Denn am Anfang wird es noch schwer sein, sich in die Trance zu bringen und jede Ablenkung stört. Also reserviere dir ein Stück Zeit für deine Hypnose und stelle alle Störfaktoren ab.

Am Besten du begibst dich im Sitzen in die Hypnose, da im Liegen die Gefahr besteht, dass du beginnst, einzuschlafen. Am besten ist ein bequemer Stuhl. Wie du darauf sitzt, ist dir überlassen. Es ist nur wichtig, dass es für dich bequem ist.

Nun schließt du die Augen und beginnst deine Umgebung und dich selber wahrzunehmen. Versuche zu fühlen, wie du auf dem Stuhl sitzt, wie schnell dein Herz schlägt und wie schwer deine Beine und Arme gerade sind.

Als nächstes beginnst du deinen Atem zu steuern. Atme bewusst fünf Mal ein und wieder aus. Atme für drei Sekunden ein und halte die Luft dann für drei Sekunden an. Während dieser Atemübung solltest du ein Bild in dir visualisieren. Vielleicht etwas ruhiges, wie ein stiller Wald.

Wie verbessere ich mein Trading mit der Hypnose?   

Nach dieser Anleitung solltest du dich in einer Trance befinden. Nun gilt es diese zu Nutzen und dein Unterbewusstsein neu zu programmieren. Dazu kann man mit verschieden Methoden arbeiten.

Eine davon ist es, sich selber und sein Ziel vorzustellen. Wenn man beispielsweise sehr ungeduldig in seinem Trading ist, kann man sich während der Trance vorstellen, wie man diszipliniert auf sein neues Setup wartet. Wenn das Risikomanagement einem schwer fällt, kann man sich vorstellen, wie man mit einem Risikorechner alle Regeln befolgt.

Während man sich diese Bilder vorstellt, kann man den Prozess mit positiven Sätzen unterstützen. „Ich bin ein disziplinierter Trader“ oder „Ich werde mich in Zukunft immer an mein Risiko halten“ können gut wiederholt werden.

Dies führt dazu, dass das Unterbewusstsein diese Bilder aufnimmt und dann irgendwann auch in einer realen Situation abspielen lässt.

Hypnose für das Trading nutzen

Fazit zur Hypnose im Trading

Die Hypnose ist ein gutes Mittel, um sein Trading zu verbessern. Jedoch bringt einem die beste Hypnose nichts, wenn man nicht eine funktionierende Trading Strategie hat. Denn nur damit kann man wirklich profitabel handeln.

Denn traden lernen ist ein langer Prozess und psychologische Faktoren sind vor allem für erfahrende Trader von Bedeutung.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn du mal auf mb-teamtrader.de vorbeischaust.


Trading-Bücher zum Thema

Hier eine kleine Auswahl empfehlenswerter Literatur zum Thema. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Trading-Bücher.

Clever Traden mit System Clever traden mit System: Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Van K. Tharp
"Das Buch gehört zu meinen Top-3 Trading Büchern! Es beinhaltet alles, was ein Einsteiger braucht und so manche Erkenntnis für Fortgeschrittene. Unter anderem geht es auch viel um das Thema Trading-Systeme und die Hintergründe."
Jetzt bei Amazon kaufen
Handelssysteme die wirklich funktionieren: Erfolgreich automatisiert handeln
Meine Bewertung: starstarstarstar
von Thomas Stridsman
"Sehr viel zum Thema Backtesting. Wer wissen will, wie man erfolgreiche Trading-Systeme baut und testet, sollte sich dieses Buch genauer anschauen! Mehr für erfahrene Trader geeignet. Rezension gibt es hier im Blog."
Jetzt bei Amazon kaufen
Top-Trading-Gewinne Top-Trading-Gewinne
von Linda Bradford RaschkeLaurence Connors
Meine Bewertung: starstarstarstar
"Gutes Buch von zwei Top-Tradern. Interessante Strategie-Ansätze, die sich auch für Privat-Trader eignen. Dieses Buch inspiriert immer wieder."
Jetzt bei Amazon kaufen

 

  • Ferdinand Schlüter

    Ganz so einfach, wie es teamtrader beschrieben hat, ist die Hypnose nicht.
    Ich habe etwa 500 Seminare in Deutschland, Österreich und Schweiz mit dem Schwerpunkt
    klinische Hypnose zu einer Zeit gegeben, als man das noch im Bereich der Mystic
    abgetan hatte.

    Allerdings gab es bereits schon das AT – kurz Autogene Training – das nichts anderes
    ist, als eine Selbsthypnose. Entwickelt wurde es vom Berliner Psychiater Johannes Schultz
    und 1932 erstmals in einem Buch vor gestellt.

    Die so genannten Showhypnotiseure machen in der Regel vor ihren Shows ein paar
    Übungen und Tests, um daraus jene Leute zu filtern die besonders ansprechbar auf
    die Hypnose sind. Deshalb macht keiner irgendetwas mit, um dem Showmenschen
    einen Gefallen zu tun.

    Der Ablauf des autogenen Trainings ist in etwa so, wie teamtrader das in seiner
    Kurzanleitung beschrieben hatte: Bein, Arme, Körper schwer, Herz und Atmung ruhig etc.

    Aber es bedarf einiger Übungen und etwas mehr Vorwissen, um dieses einzusetzen.
    Ich selbst habe es für mich in meinem Trading eingesetzt und lebe seit einigen Jahren
    in der Hauptsache vom Traden.

    Man muss für das Traden aber auch selbst Leidenschaft entwickeln und Verluste als eine
    Art „Geschäftskosten“ ansehen. Traden ist ein Geschäft.

    Wenn ich heute ein kleines Geschäft eröffne, wird es mir nicht gleich schon etwas bringen.
    Deshalb behalte ich noch meinen Haupjob oder einen Zusatzjob, so dass ich nicht auf
    Gewinne des Geschäftes angewiesen bin.

    Denn Druck erzeugt Angst, Panik und Hektik.
    Ohne Druck kann ich ruhig arbeiten – und sicher.

    Es ist gleichgültig, ob ich die neueste Supersause-Strategie habe oder mit einfachen Trendlinien arbeite. Wichtig: Es ist MEINE Strategie und MEIN Chart, bei dem ich auf dem ersten Blick gleich sehe, was los ist.

    Bleiben Sie dran, bleiben Sie geduldig,
    mit kollegialen Grüßen
    Ferdinand Schlüter

  • CoinFlip Trading

    „Die so genannten Showhypnotiseure machen in der Regel vor ihren Shows ein paar
    Übungen und Tests, um daraus jene Leute zu filtern die besonders ansprechbar auf
    die Hypnose sind. Deshalb macht keiner irgendetwas mit, um dem Showmenschen
    einen Gefallen zu tun.“

    Absolut richtig, so machen die das in der Regel. Ich kann genau das aus Erfahrungen eines meines Bruders bestätigen, der selbst bei einem renomierten Hypnotherapeuten eine Ausbildung gemacht hat. Mit einem Gefallen tun hat das normalerweise nichts zu tun. Vielleicht gibt es einige schwarze Schafe, wo das wirklich so läuft, ok.

    Ich finde es gut, wenn sich Leute Gedanken machen, wie sie ihre Performance als Trader verbessern können. Doch aus eigener Erfahrung von mir, und auch zweier Tradingbuddys, kann ich sagen: Hypnosespielchen sind bei den meisten Tradern Zeitverschwendung. Die Selbsthypnose ist die schwierigste Art der Hypnose und viele Leute sind für Hypnose gar nicht gut empfänglich.

    Lässt du dich von einer anderen Person hypnotisieren, musst du aber auch genau wissen, was du da machst. Ansonsten geht der Schuss schneller nach hinten los, als einem lieb sein kann.

    Was stimmt: Hypnose kann funktionieren und wohlüberlegt eingesetzt, ist es damit auch möglich, das eigene Trading zu verbessern. Auch einfache Entspannungsübungen schaden nicht und sei es nur für die eigene Gesundheit.

    Wie der Autor zumindest angerissen hat: Sorge für eine zu dir passende Tradingstrategie/Ansatz und trainiere die Umsetzung gewissenhaft, dann hast du meistens keinen Grund noch auf Hypnose zu setzen.

    VG

  • Ci

    Das was der beschreibt kann man doch auch einfach nur Meditation nennen, oder?

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!