Werbung

Systematisches Trading: Vor- und Nachteile

Eine Veränderung, die ich an mir als Trader über die Zeit vorgenommen habe ist, immer mehr in Richtung systematisches Trading zu streben. In meinen ersten Trading-Monaten habe ich rein nach Gefühl mit einem leichten Hauch an Systematik gehandelt. Die Einstiege habe ich anhand von Chart-Formationen gewählt, das Risiko- und Money-Management war klar systematisch. Ich denke, dass mich gerade das systematische Risiko- und Money-Management vor größeren Kapitalrückgängen bewahrt hat.

Werbung

Wenn man sich im Laufe der Zeit mit anderen, erfolgreichen Tradern beschäftigt, merkt man sehr schnell, dass sie eines gemeinsam haben: Eine systematische Vorgehensweise mit klaren Regeln. Systematisches Trading! Doch was ist systematisches Trading und wo sind die Vorteile?

Was ist systematisches Trading?

Der Begriff „systematisch“ beschreibt lt. Duden: „nach einem System vorgehend, einem System folgend; planmäßig und konsequent“1. Das Wort geht auf einen spätlateinischen Ursprung bzw. griechischen Ursprung zurück: συστηματικός (systēmatikós), „zu einem Ganzen zusammenfassend“2. Systematisch vorzugehen hat also mit zwei Dingen zu tun: System und das Ganze betreffend. 

Ein System ist eine Einheit von Einzelteilen, die miteinander Wechselwirken, sodass sie als eine Gesamtheit betrachtet werden können und nicht nur als eine Ansammlung von Einzelteilen. Ein System besitzt also eine Struktur, die bestimmt, wie das System funktioniert. Jeder Trader, der bereits ein Trading-System einsetzt, wird diesen Zusammenhang sofort aus eigenen Erfahrungen erkennen.

Wenn man nun die beiden Definitionen miteinander verbindet, kommt folgendes heraus: Systematisches Trading ist das konsequente Befolgen eines Trading-Systems, welches aus einer Reihe von einzelnen Regeln besteht, die zusammen wechselwirken und eine Einheit ergeben.

Das klingt auf den ersten Blick kompliziert, ist jedoch eigentlich einleuchtend. Bei einem Trading-System hat man verschiedene Daten, die in das System fließen (z.B. Preis, Kapitalgröße, Risikoparameter), die nach bestimmten Regeln behandelt werden. Dabei sind die verschiedenen Regeln voneinander abhängig. Beispielsweise besagt eine Regel, dass eine Stopp-Loss-Order gesetzt werden soll. Dieses geht jedoch nicht ohne, dass das System den Preis kennt, zu welchem die Order ausgeführt werden soll. Weiterhin muss die Stückzahl an der Order angegeben werden. Diese Variablen sind jedoch abhängig von mehreren Regeln und Daten. Beim systematischen Trading verfolgt der Trader diese Regeln ohne Ausnahme.

Zwischenform systematisch diskretionäres Trading

Das Wort „diskretionär“ wird oft im Zusammenhang mit Trading verwendet, wenn man ausdrücken möchte, dass man nach eigenem Ermessen handelt. Letztendlich kann dies alles heißen: Nach Gefühl, nach der Wetterlage oder Mondphase, nach bestimmten Regeln, die man aber auch mal umgehen kann. Dies ist klar anders als bei systematischen Trading.

Die beiden Ansätze, systematisches Trading und diskretionäres Trading, lassen sich auch miteinander verbinden. Die Mehrheit der Trader, dürften nach diesem Prinzip verfahren. Ein systematisch diskretionärer Trader oder auch als regelbasierter diskretionärer Trader bezeichnet, verfolgt ein festes Set an Regeln, kann jedoch in bestimmten, fest definierten Situationen, nach Ermessen entscheidenBeispielsweise hat ein Trader feste Regeln für Entry, Exit, Risiko- und Money-Management, kann aber entscheiden, wann er das System einsetzt und ob er einen bestimmten Trade auslässt, weil er bestimmte, Kriterien nicht erfüllt (z.B. visuelle Kriterien).

Ist systematisches Trading erfolgreicher als diskretionäres oder systematisch diskretionäres? Ich denke, dass man das nicht pauschal sagen kann. Jeder Trader kann auf seinem Gebiet erfolgreich sein. Zu erfolgreichem Trading gehört mehr als ein Trading-System, wie man immer wieder auch bei den Interviews in Magier der Märkte lesen kann. Es gibt Tradingpsychologen, die sagen, dass systematisch diskretionäre Trader einen Vorteil besitzen und zu den erfolgreichsten zählen, da sie mehr Entscheidungsspielraum haben und ihre gewonnene Erfahrung (oder Intuition) einsetzen können. Doch ist es sicherlich schwieriger so zu handeln, da ein weiterer Spielraum auch den Raum für Fehler erweitert.

Systematisches Trading: Vor- und Nachteile

Wie jede Art eines Tradings, bietet auch systematisches Trading Vor- und Nachteile. Jeder Trader muss selber schauen, wie viel Spielraum er zulässt und welche Vor- und Nachteile dies beinhaltet. Ein Trader, der z.B. nicht festen Regeln folgen kann, wird Schwierigkeiten haben, ein systematischer Trader zu werden. Aber vielleicht kann er ein guter diskretionär systematischer Trader sein.

    • Klares Regelwerk, welches das Entscheiden erleichtert.
    • Lässt sich gut Backtesten.
    • Auswirkung in der Veränderung der Regeln können detailliert geprüft werden.
    • Bewährtes Konzept in der Welt der Hedge-Funds und CTAs.
    • Wahrnehmungs-/Entscheidungsfehler werden reduziert.
    • Mehr Märkte können parallel verfolgt werden.
    • Konzentration auf wenige Indikatoren und Daten.
    • Weniger Zeitaufwand in der Umsetzung des Tradings.

     

    • Nur Trading-Signale, die exakt den Regeln entsprechen werden ausgeführt. Die kleinste Abweichung in den Daten schließt vielleicht profitable Trades aus.
    • Erfahrung und Intuition werden nicht verwendet.
    • Viele Trader brauchen das Entscheiden als Teil ihrer Persönlichkeit.
    • Ausführungsfehler können sich dramatisch auswirken.
    • Benötigt viel technisches Know-How, auch im Betrieb.
     

Weiterführende Literatur zum Thema systematisches Trading:

Ich habe schon so manche Bücher zu diesem Thema gelesen. Es gibt nicht das Buch, was man zu diesem Thema gelesen haben muss. Man sollte vielmehr Bücher zum Thema Tradingpsychologie und Trading-Systemen lesen.

Folgende Bücher kann ich zum Thema systematisches Trading Empfehlen:

Sehr guter Rundumblick zum Thema: 
Clever traden mit System: Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle*
von Van Tharp.
Das Buch gehört zu den besten Büchern, die ich gelesen habe!


Verschiedene Stile und High-Performance: 
Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten*

von Van Tharp.
Das Buch gibt es auch auf Englisch, welches nicht so teuer ist. Es gibt auch eine Rezension im Blog.


Guter Einblick in systematisches Trading:
Handelssysteme die wirklich funktionieren: Erfolgreich automatisiert handeln*
von Thomas Stridsman.
Es gibt auch eine Rezension im Blog.


Sehr guter Einblick in systematische Trendfolge:
Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen*
von Michael Covel.
Top-Buch! Es gibt auch eine Rezension im Blog.


1 Siehe: Duden | systematisch | Rechtschreibung, Bedeutung …
Siehe: https://de.wiktionary.org/wiki/systematisch

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!