Werbung

Tägliche Trading-Vorbereitung: Mehr als nur Routine …

Ein geregelter und passender Ablauf bietet einem Trader einen Vorteil im Markt …
Seit Beginn meines Blogs und auch meines Tradings, arbeite ich an meinem täglichen Trading-Ablauf. Tägliche Routine in der Vorbereitung gibt einem Trader Sicherheit und richtet auch den Fokus auf das, was wichtig ist: Seinen Regeln zu folgen.

Werbung

Der Magier der Märkte Marty Schwartz sagte bereits: „My attitude is that I always want to be better prepared than someone I’m competing against. The way I prepare myself is by doing my work each night“. Diesen Gedanken aufgreifend, ist die Trading-Vorbereitung wichtig und erhöht den Vorteil des Traders im Markt. In der Hitze des täglichen Trading-Geschäfts, kann man so einen kühlen Kopf bewahren und außerhalb der Marktzeiten seine Entscheidungen treffen.

Für mich haben sich ein paar Methoden und Abläufe als vorteilhaft erwiesen. Diese passen zu mir und unterstützen mich bei der täglichen Trading-Vorbereitung:

  • Mein gesamter Ablauf, den ich jeden Abend nach Marktschluss in EU und USA vollziehe ist immer gleich und folgt meinem Trading-Tagebuch. Jeden Tag durchlaufe ich exakt dieselben Schritte. Mal benötige ich etwas mehr und mal etwas weniger Zeit, jedoch bleibt sich dies über einen längeren Zeitraum gleich.
  • Die Schrittreihenfolge ist exakt festgelegt und wird anhand von einer Checkliste durchlaufen.
  • Am Anfang stimme ich mich auf die Tätigkeit ein und gehe durch meinen letzten Tagebucheintrag, meine Wochenziele, meine Trading-Regeln und -Leitsätze, sowie durch meine Setup-Regeln und meine Chart-Galerie. So richte ich meinen Blick auf das, wonach ich suche und bringe mich in die richtige, geistige Haltung.
  • Danach notiere ich meine Erwartungen an die heutige Trading-Vorbereitung und schreibe nieder, worauf ich heute besonders achten möchte. Dies schärft noch mal meinen Fokus und ich schreibe Dinge nieder, die mich sonst während des Ablaufs belasten würden.
  • Im Anschluss schaue ich kurz auf die allgemeine Marktlage und prüfe einige Indizes, um festzustellen, ob der Markt eine erhöhte Volatilität aufweist oder einen Trendwechsel vollzieht.
  • Dann geht es an die Überprüfung der laufenden Positionen, sowie das Finden neuer Kandidaten anhand meiner Screener.
  • Ich mache mir Notizen zu Trading-Kandidaten, bei denen ich unsicher bin; vermerke, wie sich meine laufenden Positionen und wie sich die Kandidaten auf der Watchlist verhalten. Hierüber erlange ich Erkenntnisse, wie meine Strategie in der aktuellen Marktlage funktioniert.
  • Nachdem ich alle Trades geplante habe, folgt eine Anzahl an Überprüfungen, z.B. eine Vergewisserung, dass alle Trades 100% den Kriterien entsprechen, ob ich alle Alarme richtig gesetzt habe, ob die laufenden Order korrekt gesetzt sind und ich alle Entries/Exits etc. der zukünftigen Trades korrekt notiert habe.
  • Täglich schreibe ich auch nieder, was ich heute über das Trading gelernt und ob ich die gesteckten Ziele für heute erreicht habe.

Neben den obigen Kriterien notiere ich noch weitere Anmerkungen zu mir, meinem Verhalten und Gedanken. Neben diesem täglichen Ablauf, gibt es noch weitere Abläufe für Trade-Planung, Wochenauswertungen, Monatsberichte usw. Gerade, wenn man sich als dauerhaft Lernender begreift, kann man nicht genug an Retrospektive haben, um daraus zu lernen.

Mit der Zeit habe ich auch einiges ausprobiert, weggelassen und wieder hinzugefügt. Doch ich musste feststellen, dass, jedes mal, wenn ich etwas weggelassen habe, mein Ablauf gestört wurde und ich in einem Bereich schlechter wurde. Ließ ich z.B. das Durchschauen meiner Chart-Galerie weg, wurde ich bei den Setups schwammiger und unaufmerksamer. Verkürzte ich den Prozess, gerade den Einführungsteil, dann wurde ich unsicherer und konnte schwieriger Entscheidungen treffen, was wiederum die Vorbereitung verlangsamte.

Ich bin überzeugt, dass der tägliche Ablauf eines Traders alles andere als langweilige Routine ist. Es ist ein Vorteil gegenüber anderen Tradern im Markt, die schlechter vorbereitet sind. Der Ablauf hilft einem bei der persönlichen Entwicklung und sichert eine gleichbleibende Qualität. Nicht ohne Grund berichten auch viele Magier der Märkte über dieses Thema.

  • Lester Trading

    Super Artikel, ich kann immer jeden sagen das der Trading-Plan sehr wichtig ist und nicht nur Trades darein gehören.

    Bis in Kürze,
    Lester

    http://www.lester-trading.de/

    • Julian Komar

      Hallo,

      danke für deinen Kommentar! Freut mich, dass der Inhalt bei dir Zustimmung findet.

      Grüße,
      Julian

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!