"Beim Dax erwarte ich eine fast 20-prozentige Steigerung in den nächsten 18 Monaten." - David Folkerts-Landau, Deutsche Bank

„Beim Dax erwarte ich eine fast 20-prozentige Steigerung in den nächsten 18 Monaten.“ – David Folkerts-Landau, Deutsche Bank

Die Schlagzeilen der Artikel in diesen Tagen sind amüsant. Selbst bei Journalisten, deren Artikel ich gerne gelesen habe, muss ich mich fragen, ob sie nicht nach der ein oder anderen Top-Platzierung aus sind, wenn sie auf einmal reißerische Schlagzeilen präsentieren. Man liest „Der Kapitalismus ist tot“, „Das System funktioniert nicht mehr“, „Der Kapitalismus enttäuscht seine Jünger“, „Der Börsen-Crash entspricht nicht den fundamentalen Bewertungen“ usw. Was soll das aussagen?

Funktioniert der Kapitalismus wirklich nicht mehr? Die Frage kann ich nicht beantworten, aber von einem Zusammenbruch spüre ich jedenfalls nichts. Es mag Zeiten geben […] Mehr lesen

Buch: Sprengsatz Inflation von Henrik Müller

„Sprengsatz Inflation von Henrik Müller ist absolut lesenswert, wenn man sich für Wirtschafts- und Geldpolitik interessiert.“
In der letzten Zeit habe ich viel gelesen. Mein aktuelles Interessengebiet ist Geld und Inflation, sowohl in der Geschichte als auch in der Gegenwart. Liest man sich durch dieses Gebiet, trifft man relativ schnell auf das Werk „Sprengsatz Inflation“ von Henrik Müller. Der Autor ist bekannt als stellvertretender Chefredakteur vom Manager Magazin. Ich kannte ihn bereits von einigen Artikeln aus dem Magazin und seine Artikel gefielen mir sehr gut. Er hat einen tollen Schreibstil und eine sehr tiefgründige Art zu recherchieren und Details miteinander zu verbinden. Aus diesem Grunde habe ich mir auch dieses Buch gekauft und vorgenommen. Ich wurde nicht enttäuscht.

Werbung

Er beschäftigt sich in diesem Buch mit den verschiedenen Aspekten und der Entstehung von Inflation, vor allem durch Angebots-/Nachfrageverschiebungen und politische Intervention. Zudem nutzt er einen aktuellen Zeitbezug im Rahmen der Finanzkrise der letzten Jahre und die politischen Entwicklungen in Asien. Das Werk ist auf seinen 192 Seiten sehr umfassend und betrachtet wirklich viele Aspekte ohne zu detailreich zu sein. Henrik Müller blickt dabei auch in die Zukunft und belegt glaubhaft, warum in der nächsten Zeit die Inflation massiv anziehen könnte. Dabei betont er aber immer wieder, dass es kein Gesetz ist, sondern nur ein Szenario. Die Denkanstöße und Lösungsansätze zur Inflationsbekämpfung oder zumindest Milderung sind interessant.

Sprengsatz Inflation“ ist absolut lesenswert, vor allem wenn man sich für Wirtschafts- und Geldpolitik interessiert. Allerdings muss ich zugeben, dass ich bereits nach wenigen Tagen der letzten Seite nicht mehr soviel vom Inhalt wieder geben kann. Ein schlechtes Zeichen? Ich fand das Buch sehr gut und spannend zu lesen. Über so manche Inhalte musste ich einige Zeit nachdenken. Mein Problem mit dieser Art der Literatur ist nur, dass man zwar Szenerien für eine Zukunft aufstellen und auch Lösungsansätze geben kann, jedoch wird dies niemals in dieser Form auftreten. Das ist das allgemeine Problem mit „Populärwissenschaft“. In der Regel ergeben sich Entscheidungen für oder gegen eine Lösung im Zeichen der Zeit und in der jeweiligen Konstellation der Menschen, die hieran beteiligt sind. Genau aus diesem Grund wird man nie und nimmer zukünftige Entwicklungen im Vorhinein abschätzen können. In einem Rahmen eines Buches ist dies immer leicht zu erklären und zu beschreiben. Die reale Welt ist jedoch viel komplexer, als das man alle politischen und wirtschaftlichen Verknüpfungen vorweg nehmen kann. Der einzige Wert eines solchen Buches ist es, dass diese Gedanken vielleicht in Zukunft aufgegriffen werden und bei einer Entscheidungsfindung mit betrachtet werden. Wünschen würde ich es.

Sprengsatz Inflation: Können wir dem Staat noch vertrauen?
Mehr Informationen zum Buch:

Sprengsatz Inflation: Können wir dem Staat noch vertrauen?

von Henrik Müller

Zur Bekämpfung der Finanzkrise haben Zentralbanken und Regierungen eine Menge Geld in die Wirtschaft gepumpt. Wenn die Geldmenge nicht rechtzeitig reduziert wird, droht eine Inflation schlimmen Ausmaßes. Für die Bürger wäre das eine Katastrophe, denn ihre Vermögen würden vernichtet und ihre Jobs wären bedroht. In Politik und Finanzwelt hingegen gibt es Kreise, denen eine Inflation sehr gelegen käme, und darin liegt eine große Gefahr. Wer mit der Inflation spielt, der spielt mit dem Kern der Demokratie: dem Vertrauen der Bürger in die Institutionen ihres Staates. Henrik Müller zeigt in seinem alarmierenden Buch, was uns blüht, wenn dieses düstere Szenario eintritt, und was zu tun ist, um rechtzeitig gegenzusteuern.

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!