RSI Indikator für Chartanalyse

RSI-Indikator – Beliebteste Trendfolge-Indikatoren – Teil 4

Der Erfinder des RSI-Indikators ist Welles Wilder, der weitere viele bekannte Trading-Indikatoren entwickelt hat: U.a. Average True Range, DMI, PSAR, ADX. Er hat RSI-Indikator 1978 entwickeln und in seinem bekannten Buch „New Concepts in technical Trading Systems“ vorgestellt. Wer einmal sehen möchte, wie Trader in den Anfängen der Computerzeit vorgegangen sind, sollte sich dieses Buch zulegen!

Die Abkürzung RSI steht für „Relative Strength Index“, was wiederum mit „Relative Stärke Index“ übersetzt werden kann. Doch der RSI-Indikator hat mit dem bekannten Konzept der relative Stärke wenig gemeinsam. Bei diesem Konzept werden verschiedene Aktien mit ihrem Index vergleichen und festgestellt, welche stärker oder schwächer als der Index performt. Doch der RSI wird für etwas anderes verwendet … Mehr lesen

Keltner Kanal Trading

Keltner Kanal – Beliebteste Trendfolge-Indikatoren – Teil 3

Dies ist nun bereits der dritte Teil der Artikelserie „Die beliebtesten Trendfolge-Indikatoren“. Im ersten Teil ging es um gleitende Durchschnitte, im zweiten Teil um den MACD Indikator. In beiden Artikeln habt ihr gelernt, wozu die Indikatoren da sind und wie man sie einsetzt. Dieser Teil wird euch nun erklären, wozu man den Keltner Kanal (oder Keltner Channel) einsetzt.

Der Keltner Kanal ist bereits seit ca. 50 Jahren bekannt und wurde von Chester W. Keltner in seinen Trading-Systemen genutzt. Er selber ist nicht der Erfinder, stellte den Indikator aber in seinem Buch „How to make Money in Commodities“ vor. Das Einsatzgebiet waren vor allem Rohstoffe, da Keltner selber Getreidehändler war … Mehr lesen

MACD Indikator – Beliebteste Trendfolge-Indikatoren – Teil 2

Im ersten Teil der beliebtesten Trendfolge-Indikatoren gibt es um gleitende Durchschnitte. Dort habt ihr erfahren, wozu man sie verwendet und wie man sie im Trading einsetzt. In diesem Teil geht es nun um den beliebten MACD Indikator. Dieser Indikator wurde bereits 1979 von Gerald Appel entwickelt. Die Abkürzung des MACD Indikator bedeutet „Moving Average Convergence/Divergence“. Dies kann einfach mit „Zusammen-/Auseinanderlaufen gleitender Durchschnitte“ übersetzt werden. Dies ist die Grundlage für den MACD Indikator … Mehr lesen

Indikatoren und Komplexität reduzieren

Manchmal kann einem schon recht schwindelig werden, wenn man in die Charts eines anderen Traders schaut … Die Anzahl der Werkzeuge, die einem beim Trading zur Verfügung stehen ist nahezu unendlich. Neben den zahlreichen Indikatoren, die man in einem Chartprogramm findet, gibt es noch unterschiedlichste Interpretationsarten (Fibonacci oder Elliott-Wellen oder Horoskope). Dazu gibt es auch noch die Möglichkeit, […] Mehr lesen

Ein systematischer Trader kann die Massen nicht begeistern

Die ersten Schritte im Trading sind meistens von haltlosen Versprechungen von Brokern und scheinbaren Trading-Profis begleitet. Viel Gewinn, wenig Aufwand – so lautet die Versprechung. Hohe Hebel, ein paar Linien in einen Chart malen, einen magischen Indikator benutzen und sofort kann das neue Leben ohne Verpflichtungen anderen gegenüber beginnen. Mit der Zeit begreift man erst (so ging es mir auch), dass es so leicht nun auch wieder nicht ist. Hätte man doch nur auf die „alten Hasen“ in der Branche gehört. Doch diese erschienen irgendwie grau und langweilig oder […] Mehr lesen

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!