Tradingpsychologe und Autor Mark Douglas verstorben

Tradingpsychologe und Autor Mark Douglas verstorben

Am Wochenende musste ich feststellen, dass ein bekannter Tradingpsychologe und Trading-Buch-Autor verstorben ist. Leser meines Blogs kennen ihn, da ich bereits mehrfach Bücher und Videos hier im Blog gepostet habe. Auch findet man diese Videos in meinen Youtube Channel.

Mark Douglas hat mich mit seinen Videos und vor allem mit seinem Buch Der disziplinierte Trader enorm beeinflusst und weitergebracht. Ihm verdanke ich viele Learnings im Trading und auch viel Inspiration. Daher macht es mich traurig, zukünftig keine neuen Werke mehr von […] Mehr lesen

Tradingpsychologie: Furcht im Trading besiegen

Jeder hat viele Ängste in sich. Doch die Beispiele erfolgreicher Trader zeigen, dass man die „Furcht“ besiegen kann!
Wie ich ja bereits im vorherigen Artikel zu „Der Disziplinierte Trader“ geschrieben habe, hat das Buch von Mark Douglas meine Aufmerksamkeit noch mal auf das Gebiet „Furcht“ gelenkt.

Werbung

Furch ist eine starke Kraft, die mich als Trader daran hindert, erfolgreich zu sein, da sie meine Aktivitäten direkt oder indirekt lenkt. Wenn ich Angst vor etwas habe, werde ich alles Mögliche tun, um dieser Angst aus dem Weg zu gehen. Es ist jedoch nicht einfach herauszufinden, was die Gründe für die Furcht ist.

Man muss sich sehr genau mit seiner Furcht auseinandersetzen, um diese zu beherrschen.

Hat man Schwierigkeiten Trades auszuführen, kann es sich um eine Angst, falsch zu liegen, handeln. Wer an Overtrading leidet, wie ich gelegentlich, hat Angst etwas zu verpassen. Man muss sich sehr genau mit seiner Furcht auseinandersetzen, um diese zu beherrschen.

Ängste entstehen im Kopf. Es ist nie die Situation, die Angst erzeugt, sondern nur man selbst. Es sind Erfahrungen und Erwartungen, die uns eine Furcht vor etwas gelehrt haben. Wer regelmäßig erlebt, dass er einen Trade nicht wahrnimmt und dieser danach sehr erfolgreich wird, geht auch bei der nächsten Gelegenheit davon aus. Man bekommt Angst, wenn man diese Gelegenheit nicht wahrnimmt, etwas zu verpassen. Die Konsequenz ist, dass man zu viel handelt und an Overtrading leitet.

Wenn die Situation zu stark emotionalisiert wird, werden Ängste erzeugt, die auf falschen Erwartungen basieren.

Dasselbe betrifft die Erwartungen. Wer immer davon ausgeht, dass der nächste Trade ein Gewinner ist, wird bitter enttäuscht werden. Wenn die Situation zu stark emotionalisiert wird, werden Ängste erzeugt, die auf falschen Erwartungen basieren. Der Trader wird immer vorsichtiger und führt keine Trades mehr aus. Er hat Angst vor der Enttäuschung.

Wie kommt man seine Ängste in den Griff? Man muss sein Mindset verändern. Furcht existiert solange im Kopf, wie die Gründe vorhanden sind, Angst zu haben. Die Furcht an sich kann ich nicht bekämpfen oder kontrollieren. Letztes wäre eher sogar Verdrängung und die Angst wird sich ein anderes Ventil suchen. Nein, man muss die Gründe der Angst verändern. Wer zu Hohe Erwartungen an den nächsten Trade hat, muss seine Erwartungshaltung korrigieren. Wer Angst hat etwas zu verpassen muss daran arbeiten zu lernen, dass die Märkte auch morgen noch geöffnet haben. Dies hört sich einfach und oberflächlich an. Es lässt sich auch nicht einfach beschreiben, doch es ist möglich. Alle Beispiele erfolgreicher Trader zeigen, dass es möglich ist.

Ich arbeite viel mit meinem Trading-Tagebuch, Glaubenssätzen, Zielen und inneren Bildern.

Methoden dazu gibt es viele und müssen auf die individuelle Person abgestimmt werden. Ich arbeite viel mit meinem Trading-Tagebuch, Glaubenssätzen (z.B. „Trader ist ein normaler Beruf“ oder „Ich nehme nur Setups war, die 100% meinen Setupkriterien entsprechen.“), Zielen („Am xx.xx.xx weisen 95% meiner Trades eine 100% Übereinstimmung mit meinen Setupkriterien auf.“) und inneren Bildern (Wie sieht das Bild eines Traders aus, der ruhig und gelassen ist. Was tut er, wie verhält er sich? Was würde er jetzt machen?). Daneben helfen mir geregelte Abläufe und Checklisten, „Auswüchse“ der Furcht in den Griff zu kommen.

Ich glaube, dass jeder viele Ängste in sich hat. So lange er dazu steht, diese wahrnimmt und an den Gründen arbeitet, kann er sie besiegen. Die Arbeit an seinem Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg an der Börse.

 

Mark Douglas - Der Disziplinierte Trader

Tradingbuch: Erneut gelesen: „Der Disziplinierte Trader“ von Mark Douglas

Ich bin wirklich erstaunt, wie viel ich beim erneuten Lesen des Buches neu gelernt habe!
Früher war ich eher ein schneller Leser, der möglichst viele Bücher lesen wollte. Es ging mir vor allem darum, ein Buch durchzulesen und in der kürzesten Zeit wie möglich. Mittlerweile habe ich aber verstanden, dass das Gehirn auf diese Weise neue Informationen nicht aufnehmen kann. Natürlich nimmt man jedes gelesene Wort war, aber es man kann dieses Gelesene viel schwieriger erneut abrufen und verwenden.

Werbung

Bis man ein neues Wissensgebiet wirklich anwenden kann, muss man sich erst einmal ein Teil dieses Wissensnetzes aufbauen und dann erweitern. So kommt es auch, dass man beim ersten Lesen eines Buches oft nur die Hälfte wahrnimmt! Man hat noch nicht die Grundlagen geschaffen, um die Details im Text und Sinn wahrzunehmen. Erst wenn man dasselbe Buch erneut oder mehrere Bücher zum selben Thema liest, schafft man sich diese Grundlage. Was der Mensch nicht weiß, kann er auch nicht wahrnehmen …

Das erneute Lesen hat mir mal wieder die Augen geöffnet …

Im Urlaub zwischen den Feiertagen habe ich nun erneut das Buch „Der Disziplinierte Trader“ von Markt Douglas (Rezension hier im Blog) gelesen. Ich hatte wirklich Lust auf das Buch, weil ich nach einer besseren Vertiefung im Bereich Tradingpsychologie suchte. Es geht mir vor allem darum, wie ich noch selbstbewusster bzw. selbstsicherer werden kann. Das erneute Lesen hat mir mal wieder die Augen geöffnet …

Beim gesamten Buch hat man gar nicht den Eindruck, dass es um Trading geht. Mark Douglas schweift nur immer mal wieder in den Themenkomplex Trading ab, aber es könnte sich auch um ein Buch für „innere Erleuchtung“ handeln. Viele Details, die ich beim ersten Lesen nicht wahrgenommen habe, nahm ich nun sofort wahr. Douglas schreibt über viele Seiten über die „innere Einstellung“ zum Trading. Dieses Tradingpsychologie-Buch ist wirklich anders als die anderen. Es dreht sich fast ausschließlich um die Wahrnehmung des eigenen Ichs, Selbstsicherheit und vor allem die Bekämpfung von „Furcht“ beim Trading.

Wie kann ich ohne Furcht an den Märkten handeln, ist für mich die Frage.

Auch bei mir kam die Erleuchtung, dass oft meine Probleme beim Trading nicht mit kleinen einzelnen Details in meiner mentalen Einstellung zusammenhängen, sondern mit Furcht. Wie kann ich ohne Furcht an den Märkten handeln, ist für mich die Frage. Mit Furcht hängt auch Druck, Fehler und Enttäuschung zusammen. Douglas geht davon aus, dass man dies erreichen kann, in dem man seine Wahrnehmung der Außenwelt mit der inneren Welt abgleicht und hier eine Symbiose erschafft. Somit gewinnt man das „Spiel“ von innen heraus und nicht von außen.

Zudem finde ich die Unterschiede, die Douglas in „Der Disziplinierte Trader“ zwischen der alltäglichen und der Trading-Welt aufzeigt, grandios. Er schreibt sehr deutlich, dass man in der alltäglichen Welt die Welt durch Einwirkung verändert und verändern kann. Dies ist aber in einer fixen Trading-Welt nicht möglich. Der Trader hat (in der Regel) nicht die Möglichkeiten die Preise nach seinen Wünschen zu verändern. Das einzige was ihm somit bleibt ist, dass er sich innerlich an die äußere Welt (also die Trading-Welt) anpasst. Denn andersherum ist es nicht möglich.

Ich war wirklich erstaunt, wie viel ich noch mal aus dem Buch heraus saugen kann. Ich bin schon gespannt, wie es beim nächsten Mal lesen wird.

Der disziplinierte Trader: So entwickeln Sie eine gewinnbringende Einstellung
Mehr Informationen zum Buch:

Der disziplinierte Trader: So entwickeln Sie eine gewinnbringende Einstellung*

Englischer Titel: Trading in the Zone: Master the Market with Confidence, Discipline, and a Winning Attitude*

von Mark Douglas

Erfolgreiches Trading setzt sich aus 80 Prozent Psychologie und 20 Prozent Theorie zusammen. Mark Douglas deckt die psychologischen Stärken und Schwächen auf, die dazu führen, dass Trader zuviel handeln, zuwenig handeln, es nicht schaffen, den „Abzug zu drücken“ oder zulange in einem Trade bleiben, während sie dasitzen und zuschauen, wie aus ihren Gewinnen Verluste werden. Dem Leser werden Konzepte und Methoden gezeigt, die nur wenige Trader jemals berücksichtigen, wenn sie sich auf das anspruchsvolle Gebiet des Aktien-Tradings begeben. Sie lernen geschickte Wege kennen, wie Sie Ihr Trading so managen können, dass Sie auf regelmäßiger Basis profitabel handeln werden. Der disziplinierte Trader zeigt deutlicht, dass Anleger nur dann erfolgreich sein können, wenn sie lernen die psychologischen Barrieren, die ein jeder von uns überwinden muss, zu verstehen und zu bekämpfen.

Trading-Video: Tradingpsychologie – Interview mit Mark Douglas. Absolutes Pflichtvideo!

Werbung

Das Video ist wirklich top! Ich habe bereits von Mark Douglas das Buch „Der disziplinierte Trader“ (Artikel hier im Blog) gelesen, aber dieses Video übertrifft das Buch noch mal … Er bringt es einfach auf den Punkt und zeigt, wie man objektiv über einen Trade denken kann! Ich habe noch mal das eine oder andere mitgenommen und werde das Video mit Sicherheit einem ähnlichen Status geben wie das Buch oder ein Interview mit Larry Hite aus „Magier der Märkte“.

Das Video ist natürlich auf Englisch … Wer jetzt nach wenigen Minuten abbricht und sich selber sagt, dass er lieber das Video auf Deutsch hätte, sollte sich selber Fragen: Ist der Wunsch nach erfolgreichem Trading stark genug? Es gibt so viele grandiose Videos, Texte und Blogs im Internet, die kostenlose Weiterbildung zu Trading bieten. Viele davon natürlich auf Englisch! Ganz ehrlich: Ich würde auch Japanisch lernen, wenn ich die Chance hätte vom einem japanischen Trader etwas wirklich wertvolles zu lernen 😉

Der disziplinierte Trader von Mark Douglas. Rezension.

Der disziplinierte Trader von Mark Douglas

E]s gibt mittlerweile einige Trading-Bücher die sich mit Tradingpsychologie beschäftigen. Doch keines davon ist wie „Der disziplinierte Trader“ von Mark Douglas!
Die bekannten deutschen Bücher sind „Tradingpsychologie – So denken und handeln die Profis: Spitzenperformance mit Mentaltraining“ von Norman Welz und „Mentaltraining für den erfolgreichen Day-Trader: So steigern Sie Ihr Tradingergebnis“ von Christoph Wahlen. Nach diesen beiden wird die Palette der angebotenen Literatur schon sehr dünn. Woran liegt das? Das Thema ist natürlich sehr speziell und hat wenig mit dem zu tun, wonach die meisten (Anfänger) suchen: Setups und Handelstechniken. Doch gerade in der psychologischen Komponente schlummert der „Topf voller Gold“. Mark Douglas ist ein Profi … Mehr lesen

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!