Werbung
Trends in der Apple Aktie im Wochenchart

5 Erkenntnisse über Trends und Trendfolge

Dem Trend zu folgen hat einen großen Vorteil für den Trader: Trends dauern oft länger, als man denkt. Liegt erst einmal ein Trend vor, kann man sich treiben lassen …
Jeder Trader braucht einen Preistrend, wenn er Gewinne erzielen möchte. Die Betrachtung eines Trends ist vor allem von der Zeiteinheit abhängig. Nur, weil ein Trend auf z.B. dem Tageschart vorhanden ist, muss dieser noch lange nicht im Stunden- oder Minutenchart vorhanden sein. Trader in anderen Zeiteinheiten befinden sich gegebenenfalls auf der anderen Seite des eigenen Trades wieder.

Werbung

Der bekannte Spruch „The Trend Is Your Friend“ gilt als Maxime der Trendfolger. Sie haben sich darauf spezialisiert Trends in Märkten aufzuspüren und ihnen so lange zu folgen, bis der Trend umkehrt. Diesem Denken liegen drei wichtige Glaubenssätze zugrunde:

  • Die Zukunft ist ungewiss: Als Trader kann ich nicht wissen, wie sich der Kurs in Zukunft entwickeln wird.
  • Der Markt hat immer recht: Meine eigene Analyse ist subjektiv. Wenn der Markt sich entscheidet in eine andere Richtung zu laufen, muss ich dies akzeptieren und reagieren.
  • Trends setzen sich fort: Hat erst einmal ein Trend eingesetzt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass er sich fortsetzt, als das er endet.

Gerade dieser dritte Glaubenssatz ist interessant. Er lässt sich sehr schnell, mit einem Blick auf einen Chart überprüfen.

Gold im Wochenchart - Trend - Trendfolge
Bei Gold sieht man einen mehrjährigen Aufwärtstrend, der nur kurz unterbrochen wird. Er wechselt dann in einen mehrjährigen Abwärtstrend.

Was ist ein Trend?

Einen Trend kann man, einfach ausgedrückt, als gerichtete Preisbewegung von A nach B bezeichnet. Dies lässt zunächst keine Aussage über die Stärke oder Beschaffenheit (stark, volatil usw.) des Trends zu.

Klassisch wird ein Trend als eine Abfolge von höheren Hochpunkten und Tiefpunkten bzw. tieferen Hochpunkten und Tiefpunkten beschrieben. Die Definition ist jedoch für das Verständnis dieses Artikels nebensächlich.

Hinter einem Trend steckt vor allem eines: Eine Kauf- oder Verkaufskraft. Es gibt über einen längeren Zeitraum einfach mehr Käufer oder Verkäufer, deren Nachfrage nicht bedient werden kann. Um die Nachfrage zu bedienen, muss der Kurs sich zu einem anderen Preisniveau bewegen, wo mehr Trader bereit sind, die Nachfrage zu decken.

In der Regel ist es so, dass die Nachfrage nicht auf einen Schlag gedeckt wird. Zudem ist es auch nicht so, dass ein Trend auf einen Schlag einsetzt oder endet. Es ist ein schleichender Prozess, bei dem die eine Seite ständig stärker wird, bis schließlich die gesamte Nachfrage gedeckt ist und der Trend umkehrt. Dies ist es auch, was den Vorteil der Trendfolge ausmacht: Der Vorteil liegt auf der Seite der Trader, die sich in Trendrichtung positioniert haben.

Amazon Wochenchart - Trend - Trendfolge
Bei Amazon sieht man einen steilen Aufwärtstrend. Dieser wird immer nur kurz unterbrochen, bevor er sich fortsetzt.

5 Erkenntnisse über Trendfolge

Hier sind einige Erkenntnisse über Trendfolge zusammengestellt:

1. Trendfolge sieht einfach aus, ist es aber nicht.

Die Hilfsmittel (Indikatoren, Trendlinien usw.), die ein Trader bei der Trendfolge einsetzt sind meist sehr einfach. Sie haben sich seit Jahrzehnten bewährt und werden von anderen Trendfolgern erfolgreich eingesetzt. Die Schwierigkeit liegt im strikten Befolgen der Signale: Kauf in einem frühen Stadium eines einsetzenden Trends und Verkauf, wenn der Trend umkehrt.

2. Als Trendfolger steigt man niemals am Tief ein und am Hoch aus.

Viele Trader haben immer den Wunsch möglichst oft richtig zu liegen und das Tief oder Hoch zu erwischen. Trendfolger haben sich damit abgefunden, dass dieses unmöglich ist. Sie schauen nur auf den Erwartungswert ihrer Strategie. Sie steigen spät ein und spät aus, erzielen aber trotzdem Gewinne. Dabei liegt ihre Trefferquote meist weit unter 50%.

3. Die Wahrscheinlichkeit ist auf der Seite der Trendfolger

Man kann es in jedem Chart sehen: Hat erst einmal ein Trend eingesetzt, setzt er sich fort. Dies ist die Quelle der Profite, die sich Trendfolger zunutze machen. Die Wahrscheinlichkeit ist auf ihrer Seite.

4. Trends sind nicht häufig, dafür aber stark.

Die meiste Zeit bewegen sich Märkte seitwärts. Dies gilt vor allem in Märkten, in denen sich viele Marktteilnehmer tummeln. Setzt jedoch ein Trend ein, ist dieser oft stark. Verpasst ein Trader solch einen Trend, ist es oft schmerzlich, da am Ende nur wenige Trades den Gewinn ausmachen.

5. Trendfolge funktioniert überall.

Es gibt oft falsche Unterstellungen, was die Trendfolge angeht. Sie funktioniere angeblich nicht in Aktien oder Währungen. Doch schaut man sich Charts an, sieht man es deutlich: Es gibt überall Trends, wo sich Märkte frei bewegen können. Trends kommen überall vor, auch in der Natur, in den Zahlen des Arbeitsministerium, in der Mode usw. Es ist ein grundlegendes Phänomen der Menschheit. Somit kommen Trends auch in allen Märkten vor: Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen usw.


Trading-Bücher zum Thema

Hier eine kleine Auswahl empfehlenswerter Literatur zum Thema. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Trading-Bücher.

Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen Trend Following. Wie erfolgreiche Trader in Hausse und Baisse Millionen machen
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Michael Covel
"Für mich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich lese es noch oft und es ist das fundamentale Werk zum Thema Trendfolge!"
Jetzt bei Amazon kaufen
Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt Magier der Märkte: Interviews mit Top-Tradern der Finanzwelt
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Jack D. Schwager
"Das Buch gehört ebenfalls meinen Top-3 Trading-Büchern! Es beinhaltet viele spannender Interview mit den erfolgreichsten Tradern aller Zeiten."
Hier gibt einen ausführlicheren Artikel zum Buch Magier der Märkte.
Jetzt bei Amazon kaufen
Clever Traden mit System Clever traden mit System: Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Van K. Tharp
"Das Buch gehört zu meinen Top-3 Trading Büchern! Es beinhaltet alles, was ein Einsteiger braucht und so manche Erkenntnis für Fortgeschrittene. Unter anderem geht es auch viel um das Thema Trading-Systeme und die Hintergründe."
Jetzt bei Amazon kaufen

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!