Werbung

Trading: 3 Herausforderungen für mich im Trading

Diese drei Punkte sind wichtig, um eine Strategie langfristig erfolgreich umzusetzen.
Es gibt drei Arbeitsfelder, an denen ich permanent arbeite, um im Trading besser zu werden: Konsistenz, Qualität und Timing.

Werbung

Diese drei Arbeitsfelder haben sich in meinem Trading und dem Trading-Lernen herauskristallisiert und sind somit mein ständiger Begleiter. Was meine ich damit konkret?

  1. Konsistenz
    Gleichbleibende Qualität ist nicht einfach, im Trading jedoch sehr wichtig. Wer seine Trading-Strategie nicht vollständig systematisiert hat, muss eine gleichbleibende Qualität in Setups und Ausführung gewährleisten. Dies geht nur, wenn man konsistent seine Strategie ausführt und sich nicht von Gefühlen leiten lässt. Viele Tools helfen hierbei: Checklisten, klares Regelwerk, mentales Training. Doch eines sei gesagt: Es ist ein langer Prozess, eine Konsistenz im Trading zu erreichen.
  2. Qualität
    Dies ist dem ersten sehr ähnlich, jedoch auf einer anderen Ebene. Was unterscheidet ein qualitatives Setup von einem weniger qualitativen? Dies hängt auch sehr von dem Grad der Systematisierung des Tradings ab. Wer vollmechanisch handelt, kann diese Frage leichter beantworten als jemand, der sich viel Entscheidungsspielraum lässt. Doch man sollte auf diese Frage eine Antwort haben. Schließlich muss man jeden Tag als Trader Entscheidungen treffen und oft zwischen zwei Setups, die gleichwertig aussehen. Tools, die dabei helfen: Checklisten und eine Sammlung von Screenshots vergangener Setups, sowie detaillierte Kenntnisse über seine Setups (Worauf kommt es an? Wann funktionieren sie?)
  3. Timing
    Nicht jede Strategie funktioniert in jedem Markt. Zudem muss man sich als Aktien-Trader die Frage stellen, wie viel Aufmerksamkeit schenke ich dem Gesamtmarkt im Verhältnis zum eigentlichen Aktien-Setup? Ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, dass sich ein einzelnes Setup in einer Aktie schwierig mit dem Gesamtmarkt timen lässt. Dennoch benötigt man eine Art „Leitlinie“, wann seine Strategie Erfolg hat und wann nicht. Wer, wie ich, Einzelaktien handelt, hat immer eine große Korrelation zum gesamten Aktienmarkt. Tools, die dabei helfen: Klare Regeln, wann eine Strategie erfolgreich ist und wann nicht, eine Markt-Matrix der wichtigsten Märkte im Überblick, Fokussierung auf einige wichtige Indizes anstatt auf zu viele.

Diese drei Punkte stehen in alle im Zeichen des Lernens und werden ein ständiger Begleiter sein. Sie sind wichtig, damit man eine Strategie langfristig ausführen kann und sie erfolgreich umsetzt.

 

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!