Werbung
DAX im Wochenchart

Trading: DAX mit Shooting-Star im Wochenchart

Ddas dürfte den Bullen überhaupt nicht schmecken! Die gesamte Bewegung nach oben wurde letztendlich am Ende der Woche wieder abverkauft. Ein sogenannter Shooting-Star (Candlestick pattern) hat sich im Wochenchart gebildet. Dieser symbolisiert, wenn das Tief unterschritten wird, fallende Kurse.
Eine letzte Hoffnung wäre, wenn der DAX sich innerhalb des Dochtes nach oben bewegt und somit Stärke zeigt. Dies könnte in Zusammenhang mit den treibenden stärkeren US-Indizes ein mögliches Szenario sein. Aber in Europa dominiert der Bär (jedensfalls im Wochenchart). Es sind ähnliche Muster in den weiteren europäischen Indizes zu finden!

Wer in Europa handelt möchte, muss flexibel bleiben und die Long sowie die Short Seite spielen können. Dazu bietet sich kurzfristiges Swingtrading an, da hier die Risiken möglichst schnell abgebaut werden und die Haltedauer sich nur auf wenige Tage beläuft. Dies lässt sich auch hervorragend mit Aktien machen bei denen eine relative Schwäche zum DAX besteht.
Also gilt in der nächsten Woche auch wieder: Märkte beobachten und kurzfristig handeln. Die Märkte sind politisch dominiert und Unsicherheit herrscht. Die wichtigste Marke für den DAX ist das letzte Verlaufstief bei ca. 6100 Punkte. Darunter ist Hopfen und Malz erst mal verloren.

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!