Werbung

Trading: Der Markt legt den Rückwärtsgang ein. Überrascht?

Mich hat der Rückgang im Markt nicht überrascht. Natürlich lässt sich das im Nachhinein immer einfach sagen, jedoch gab es einige Anzeichen. Am Freitag liefen die Märkte stark auseinander (Europa gut, Amerika schlecht). In meinem letzten Artikel habe ich schon darauf hingewiesen, dass die Märkte mir nicht mehr gefallen. Während in Europa die Indizes aus Konsolidierungen ausbrachen, gaben die US-Indizes stark nach. Grund sind Gewinnmitnahmen. Solche Kerzen wie im Dow Jones am Freitag sind nicht zu vernachlässigen. Sie zeigen Verkaufsdruck und dies bedeutet, dass Position Market geschlossen und damit zu jedem Preis verkauft wurden. Die Gründe sind in den enttäuschenden Quartalszahlen der meisten Unternehmen zu finden. Enttäuschend bei den Gewinnen? Ja! Zwar konnten die meisten Unternehmen ihre Gewinne steigern, enttäuschten aber bei den Umsätzen. Dies zeigt, dass die Konjunkturkrise an Fahrt gewinnt und sich bei den Unternehmen bemerkbar macht und dies veranlasst große Investoren zu Verkäufen. Bitte denkt immer daran: Die meisten großen Investoren handeln nach fundamentalen Daten und müssen Positionen über längere Zeit abbauen/aufbauen. Diese können nicht mal eben eine Position im Wert von mehreren Millionen schließen ohne das dies Einfluss auf den Kurs nimmt. Zudem erreichten die Indizes ein Niveau an dem man bereits angelaufene Gewinne sichern konnte. Diese Faktoren erzeugen Verkaufsdruck im Markt. Wir als technische Analysten messen die Reaktion der Marktteilnehmer und richten hiernach unser Handeln aus. Schließlich ist die technische Analyse nur ein Werkzeug zur Interpretation der psychischen Verfassung der Märkte.

Werbung

Nach den einleitenden Worten werfen wir mal einen Blick auf den DAX. Während die weiteren europäischen und amerikanischen Indizes mittlerweile ihre Aufwärtstrends verlassen haben und Konsolidierungen/Korrekturen ausbilden, ist der DAX noch in einem völlig intakten Aufwärtstrend unterwegs. Doch die heutige Situation trübt das Bild ein. Bei ca. 7105-7084 befindet sich eine kräftige Unterstützungszone. In weiteren Indizes befindet sich ebenfalls in diesem Bereich eine Unterstützung. Hier sollte es also eine Reaktion der Käufer geben. Aber ganz ehrlich: Wie stark müsste der Index nun ansteigen, damit er den Aufwärtstrend bestätigt? Er müsste sehr dynamisch wieder über 7200 Punkte steigen und dann schnell Abstand zur Trendlinie gewinnen. In Hinblick auf die verlassene Konsolidierungszone und die ebenfalls verlassenen Konsolidierungen in den weiteren Indizes ist dies nicht so wahrscheinlich. Sollte der DAX wiederum bei 7200 Punkte nach unten drehen, sollte es bis ca. 6880 abwärts gehen oder sogar mit einem Peak in Richtung EMA 200 bei ca. 6800. In meinen Augen wäre dies gesünder für den Trend und könnte neue Käufer in den Markt locken. Denn eines ist klar: Aktien werden momentan nicht deshalb gekauft, weil die Unternehmen und Wirtschaft eine rosige Zukunft hat, sondern aus Mangel an Alternativen! Wer möchte denn schon Bonds kaufen die real keine Rendite bringen? Bestimmt niemand der gezwungen ist, Rendite zu erwirtschaften. Ich denke hierbei an Versicherungen, Banken und Fonds. Hier steckt das Geld, was Märkte bewegt. Die Flucht in sichere Werte ist momentan auch nicht zu beobachten. Bonds tendieren seitwärts. Grund dafür ist, dass die Währungshüter alles dafür tun werden die Märkte stabil zu halten. Das macht Bonds z.B. aus Deutschland nicht attraktiver.

Es kann sich also anbieten kurzfristige Shorts zu handeln. Aktien dazu haben ich bereits vorgestellt. Bei diesen sind bereits gute Gewinne aufgelaufen und ein Einstieg bietet sich erst nach einem Pullback an. Aber z.B. die Aktie von Salzgitter könnte sich für eine kleine Short-Position anbieten.

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!