Werbung
Trading-Journal: Die Lern-Goldgrube

Trading-Journal: Die Lern-Goldgrube

Das eigene Trading-Journal enthält viele Informationen, die man zum Lernen nutzen kann. Die Informationen sind meist sogar vorhanden. Es wird Zeit, den Schatz zu heben …
Gerade die ersten Jahre eines Traders sind schwer. Man möchte viel, erreicht aber nur wenig und ist umgeben von Tradern, die bereits viel Wissen haben. Man untersucht verschiedenste Quellen, ob sie einem Helfen die Lernkurve ein wenig abzukürzen: Trading-Bücher, Seminare (oft sehr teure) oder Foren/Gruppen. Doch dabei liegt die größte Lern-Quelle oft direkt vor der Tür: Das Trading-Tagebuch und Trading-Journal.

Trading-Tagebuch vs. Trading-Journal

Werbung

Wo ist der Unterschied zwischen einem Trading-Tagebuch und einem Trading-Journal? Ich denke nicht, dass es dort eine einheitliche Definition gibt. Für mich beschreiben sich diese beiden Tools wie folgt:

  • Trading-Tagebuch: Persönliche Notizen während und über das Trading. Hier hinein gehören: Ideen, Gefühle während des Tradings, Randnotizen, allgemeine Notizen zum Markt usw. Dies ist eine große Quelle, um Lernfelder zu entdecken und mehr über sich als Trader zu erfahren. Voraussetzung: Man muss auch daran denken alles aufzuschreiben. Mehr zum Thema Trading-Tagebuch findest du auch im Trading-Tagebuch Video.
  • Trading-Journal: Dies ist der eigentliche Track-Record eines Traders. In diesem Journal sind alle Trades aufgeführt, die ein Trader ausgeführt hat. Notiert sind nicht nur Einstieg, Exit und G/V, sondern auch Merkmale des Trades (Setup-Typ, Indikator-Werte usw.) und sogar Screenshots (wichtig!). Zudem kann man seine eigenen Trades bewerten.

Trading-Journal zum Lernen

Lernen aus dem Trading-Journal

Das Trading-Journal ist wie ein großes Protokoll des eigenen Handelns. Wenn jeder Trade protokolliert wird, lässt sich, bei einer entsprechenden Menge an Trades, Rückschlüsse ziehen. Wie oft gelingt ein Trade, wann gelingen die meisten Trades und welche Trades gelingen am häufigsten? Diese Ansammlung an Daten ist sehr wertvoll und sollte nicht vernachlässigt werden.

Wenn man, neben den Zahlen, auch Screenshots abgelegt hat (z.B. in Evernote), dann kann man auch visuelle Informationen sammeln und aus den Trades lernen. Man wird erstaunt sein, wie schnell sich die Meinung zu einem Trade im Nachhinein ändert! Man entdeckt Fehler und auch Verbesserungspotential. Wie geht man nun vor?

  1. Je mehr Daten, desto besser: Ein Track-Record sollte schon einige Trades enthalten. Je mehr desto besser. Nur so entdeckt man Muster, die sich wiederholen. Ab 100 Trades kann man schon Zusammenhänge erkennen. Wer noch nicht so viele Trades in seinem Trading-Journal hat, kann natürlich auch mit einer kleinen Anzahl starten. Nur sollte man wissen, dass die Datenmenge relativ klein ist, um eine größere Signifikanz zu haben.
  2. Regelmäßig die vergangenen Trades prüfen: Da sich die eigenen Trading-Regeln im Laufe der Zeit ändern (Feinjustierung), empfiehlt es sich, regelmäßig das Trading-Journal zu prüfen. Hierbei sind vor allem die visuellen Informationen aus Screenshots oder Videos wichtig. Wie bewertet man den Trades aus heutiger Sicht und was kann man lernen? Ein Daytrader sollte dies vielleicht alle 3-5 Tage tun, ein Positionstrader alle paar Wochen.
  3. Trades mit Punkten bewerten: Bei der Bewertung der Trades möchte man herausfinden, wie sehr man sich an seine eigenen Setup-Kriterien und -Regeln gehalten hat. Man gleicht den Trade mit seiner Trading-Checkliste (hier ein Video zum Thema) ab und erhält somit eine Punktzahl. Hat man alle Trades bewertet, weiß man, wie viele Trades alle Kriterien erfüllen. Nun kann man anfangen zu filtern und zu prüfen, wie hoch Gewinn oder Verlust wären, wenn man nur Trades eingegangen wäre, die alle Kriterien erfüllt hätte. Hieraus kann man viel lernen.

Lernen im Trading muss nicht teuer sein

Man muss nicht immer ein teures Seminar besuchen, um etwas neues über sich oder sein Trading zu lernen. Die Informationen, die man sowieso schon produziert, sind oft sogar besser geeignet. Natürlich schadet es nicht, dass man auch Hilfe von außen holt und somit einen neutralen Blick auf sein Ergebnis bekommt. Der erste Schritt ist jedoch, selber damit anzufangen und das Lernen aus den eigenen Trades Bestandteil im eigenen Trading-Prozess werden zu lassen.


Die besten Trading Bücher

Es gibt kein direktes Buch zum Thema Trading-Journal. Daher empfehle ich hier vor allem Bücher zur Selbstverbesserung und Klassiker. Wer weitere Bücher sucht, findet diese hier: Top-Trading-Bücher.

Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten Super Trader: So erzielen Sie konstante Gewinne in steigenden und fallenden Märkten
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Dr. Van Tharp
"Dieses Buch ist ein persönlicher, ganzheitlicher Trading-Coach. Ich lese es immer wieder gern!"
Jetzt bei Amazon kaufen

 

Clever Traden mit System Clever traden mit System: Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle
Meine Bewertung: starstarstarstarstar
von Van K. Tharp
"Das Buch gehört zu meinen Top-3 Trading Büchern! Es beinhaltet alles, was ein Einsteiger braucht und so manche Erkenntnis für Fortgeschrittene. Unter anderem geht es auch viel um das Thema Trading-Systeme und die Hintergründe."
Jetzt bei Amazon kaufen

Fotos: Pixabay, freeimages

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!


Trading-Journal: Die Lern-Goldgrube
5 (100%) 1 vote

Werbung

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!