Werbung

Trading: S&P 500 und Stoxx 600 in der Wochenanalyse

Wie bereits im letzten Artikel geschrieben ist die aktuelle Lage der Indizes als unsicher einzustufen. USA und Europa laufen auseinander und dies schon seit kurzer Zeit. Die Outperformance der USA, die schon seit längerer Zeit die weiteren Märkte angetrieben hat, wird abgebaut. Dies zeigt, dass in den USA die Marktteilnehmer die Lage anders einschätzen als in Europa. Wer sich letztendlich durchsetzt, muss sich zeigen. Die Märkte schwingen alle in einem gewissen Gleichtakt, aber mit stärkeren und schwächeren Regionen. Hiermit meine ich, dass es auch gewaltige Unterschiede geben kann, aber in der Regel besitzen die Aktienmärkte auf kürzere Sicht eine hohe Korrelation. Diese ist aber momentan nicht gegeben. Mag sein, dass hier evtl. auch der amerikanische Wahlkampf eine Rolle spielt, aber man muss dieses Phänomen trotzdem betrachten. Wenn der Stärkste aufgibt, werden die Schwächeren folgen. Oder können die Schwächeren diesmal die stärkeren überzeugen?

Werbung

S&P 500

Wie letzte Woche geschrieben befindet sich der Index an einer wichtigen Kreuzunterstützung aus einer Trendlinie, einem Fibo-Retracement und einer horizontalen Unterstützungszone. Dies hat auch diese Woche wieder gehalten. Allerdings wurden am Freitag die gesamten Gewinne wieder abgegeben, welches einen negativen Beigeschmack im Tageschart hinterlässt. Ein Bearish-Engulfing-Muster hat sich gebildet. Im Wochenchart ist alles weiterhin in Ordnung und die übergeordnete Lage ist damit weiterhin long einzuschätzen. Erst wenn der Index nachhaltig unter 1395 Punkte nachgibt, geht der Index in eine längere Korrektur über. Die aktuelle Wochenkerze ist als „inverted hammer“ zu bezeichnen. Dies deutet daraufhin, dass die Bullen es versucht haben, aber noch nicht stark genug waren, die Gewinne zu halten. Sehr bullisch wäre es nun zu werten, wenn die Kurse weiter innerhalb des Schattens der Kerze nach oben steigen würden. Ein unterschreiten des Tiefs wäre als negativ zu werten. Es bleibt also spannend. Die aktuelle Unterstützung könnte die Kraft haben, die Kurse wieder zu drehen, aber der gleitender Durchschnitt EMA 200 ist auch nicht mehr weit und könnte für viele Investoren eine spannendere Kaufgelegenheit bietet.

Stoxx 600

Die europäischen Märkte sind deutlich bullischer. Ein Blick über die Märkte CAC, AEX, BEL, DAX, IBEX, PSI und FTSE MIB zeigen, dass hier alle Gewinne bis zum Wochenende gut gehalten wurden und die Märkte sich in bullischen Konsolidierungen befinden. Ebenso der Stoxx 600, welcher zusätzlich auch den UK Markt mit abbildet. Die Trendlinie konnte abermals bestätigt werden, indem die Kurse von dieser abprallten. Nun gilt es den Deckel bei 276,5 Punkten zu sprengen. Dies wird sicherlich nicht einfach, aber ist durchaus machbar. Vielleicht vergeht hier noch eine Woche … Sollte jedoch die Seitwärtszone, die seit zwei Monaten besteht, nach unten verlassen werden, findet sich bei 262 Punkten eine sehr starke Unterstützung aus einer mehrjährigen horizontalen Unterstützung und dem EMA 200. Dies wäre dann vergleicht mit der Unterstützung des EMA 200 im S&P 500. Erst darunter fällt der Index in eine Korrektur, die länger andauern könnte.

Fazit: Die Divergenz der beiden Kontinente mahnt zur Vorsicht. Beide können sich gegenseitig beeinflussen. Die Trading-Strategie sollte also ein wenig defensiver ausgerichtet werden. Dabei sind auch Short-Positionen erlaubt, die in den schwächeren Tagen die Verluste der Long-Positionen ausgleichen sollten. Wer möchte kann auch vermehrt kurze Swings traden, die sich in solchen Phasen anbieten. Ansonsten gilt es immer nach starken Märkten (Europa und MDAX!) Ausschau zu halten und hier Positionen aufzubauen.

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!