Werbung

Trading: Trendfolger sind wie „Shopkeeper“

Werbung

Ich weiß nicht mehr genau, wo ich dieses Wort gelesen habe (möglicherweise bei Trader Steve? Oder newtraderu.com?). Trendfolger sind wie „shopkeeper“, zu Deutsch: Geschäftsinhaber oder Shopbetreiber. Gerade die letzten Wochen erinnern mich sehr stark an diese Tätigkeit: Risiko rauf, Risiko runter; Trade eröffnet, ausgestoppt … Die Märkte zeigen sich international uneinheitlich und weisen keinen einheitlichen Trend auf. Das bedeutet für mich: Risiko zurückschrauben und abwarten. Da jedoch mein Risiko nicht am Minimum angelangt ist, eröffne ich neue Positionen. Doch nach wenigen Tagen werden diese meist break-even oder mit sehr geringem Verlust ausgestoppt. Inhaber eines Geschäfts sollten ebenfalls so vorgehen: Was nicht läuft, wird aussortiert. Ladenhüter, die nicht gut anlaufen oder einen Verlust zeigen, werden rigoros aus dem Laden (bei Tradern Depot gennant) entfernt. Am Ende bleiben die Gewinner übrig, also die laufenden Waren. Dazu gehört jedoch ein striktes Stop-Management und ein Bewusstsein Verluste in Kaufe zu nehmen und damit umzugehen. Doch wie sagte schon Seykota: “ One good trend pays for them all!“ 🙂

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!