Werbung

Trading: Was kann ich lernen und was braucht Zeit?

Die Ausbildung von Denken, emotionaler Kontrolle, Feingefühl und Intuition benötigt Zeit …
Ddas Video von Nick Radge hat es mir einfach angetan. Er bringt zwei Dinge so gut auf den Punkt, dass ich viel darüber nachdenken muss. Im Blog habe ich bereits viel über das Thema Trading-Lernen geschrieben, aber wie jeder andere Mensch auch, entwickelt man seine Ansichten weiter und stellt sie auf den Prüfstand.

Werbung

Wenn man versteht, wie man lernt und wie man exzellent in etwas wird, fällt es einem leichter sich selber einzuordnen. So denke ich jedenfalls … Also, was kann ich lernen und wo braucht es einfach Zeit?

Technisch betrachtet ist Fußball nur eins: Man tritt mit dem Fuß gegen einen Ball und er bewegt sich.

Hier lässt sich am besten ein Vergleich mit dem Sport ziehen. Es gibt Sportarten, die technische gesehen sehr einfach sind. Fußball zum Beispiel … Technisch betrachtet ist Fußball nur eins: Man tritt mit dem Fuß gegen einen Ball und er bewegt sich. Doch warum braucht es 10 oder mehr Jahre bis ein Profifußballer ausgebildet ist?

Dies liegt an der qualitativen Seite jeder Profession, wie Nick Radge im Video herausstellt. Mit der qualitativen Seite sind verschiedene Gebiete gemeint, die wenig mit dem technischen Ablauf einer Tätigkeit zu tun haben: Denken, emotionale Kontrolle, Feingefühl, Intuition.

Warum es jahrelange Übung braucht, bis ein Profi-Fußballer ausgebildet ist

Bezieht man diese Eigenschaften erneut auf den Fußball, wird klar, warum es jahrelange Übung braucht, bist ein Profi-Fußballer ausgebildet ist:

  • Denken: Wie ist die Situation auf dem Spielfeld? Wo stehen meine Spiele? Wo die des Gegners?
  • Emotionale Kontrolle: Ich muss ruhig bleiben, auch wenn drei gegnerische Spieler auf mich zukommen.
  • Feingefühl: Ich muss den Ball etwas tiefer unten treten, damit er nach oben in die Ecke fliegt.
  • Intuition: Ich habe das Gefühl, dass dies die richtige Situation ist. Los, lauf jetzt!

Ich beobachte aktuell bei der WM die Fußballer auf dem Platz. Schaut man sich beispielsweise Arjen Robben an, kann man die obigen Eigenschaften darin wiederfinden. Sicherlich, er ist ein Spezialist, der genau für eine bestimmte Spielsituation trainiert ist, aber beobachtet mal, wie ruhig er dabei vorgeht. Es ist, als werde er immer ruhiger und konzentrierter, wenn er genau in der Spielsituation ist, die er beherrscht. Scheinbar mühelos läuft er fünfzig Meter, spielt mehrere Spieler aus und kann dann sogar noch ein Tor schießen.

Wenn wir uns im „Flow“ (also Fluß) befinden, führen wir Dinge aus, ohne groß darüber nachzudenken.

Diese Eigenschaften entstehen durch Erfahrung und Übung. Im Laufe der Zeit verankern sie sich tief im Gehirn, so dass sie ohne Aufwand abgerufen werden können und im Status des „Flows“ wie von selber angewendet werden können. Unser Gehirn ist ein Meister darin Energie zu sparen. Was ohne Mühe von sich von statten geht, wird gerne gemacht. Wenn wir uns im „Flow“ (also Fluß) befinden, führen wir Dinge aus, ohne groß darüber nachzudenken. Voraussetzung ist, dass unser Gehirn diese Dinge so tief verankert hat, dass wir sie unterbewusst abrufen und ausführen können.

Meiner Meinung nach ist es genau das, was so viel Zeit kostet. Diese Verankerung geht leider nicht von heute auf morgen. Es benötigt einfach Zeit, tausendfache Wiederholung, gute Methodik und ein großer Wille. Es gibt Techniken, wie man daran arbeiten kann, besser zu Lernen. Man muss das Gehirn austricksen, damit das Gelernte tiefer in das Gehirn vordringt und somit unterbewusst abrufbar wird.

Genauso wie man etwas positives lernen kann, kann man auch etwas negatives und nicht nützliches lernen

Allerdings muss man eines dabei Wissen: Man muss das richtige lernen. Genauso wie man etwas positives lernen kann, kann man auch etwas negatives und nicht nützliches lernen. Hat sich erst einmal eine Verhaltensweise tief in das Gehirn „eingebrannt“ ist sie sehr schwer loszuwerden.

Da Lernen und Veränderung immer wieder eine große Herausforderung ist, gibt es eine ansteigende Zahl an Coaches und damit einen großen wirtschaftlichen Zweig, der einem Helfen kann.

Ich bin mir bei einem sicher: Wir lernen aus Erfahrung und Übung. Erfahrung heißt aber nicht zwangsläufig, dass es die eigene sein muss. Genauso gut kann man aus Erfahrungen anderer lernen. Sie sind nicht so intensiv, wie die eignen, aber man kann sie intensivieren. Wenn man beispielsweise ein Interview mit einem Trader ließt, kann man sich in ihn hineinversetzten. Man kann über ihn schreiben und sich mit seinen Worten und Gedanken auseinandersetzen. Ich denke, dass dies ein Weg ist, Erfahrungen aufzusaugen.

Herausforderung ja – unter Druck setzen, nein!

Wie oben im Beispiel des Fußballern aufgezeigt, braucht es möglicherweise viele Jahre, bis die qualitativen Eigenschaften ausgebildet sind. Für mich bedeutet ist: Dinge mit Ruhe anzugehen und sich nicht selber unnötig unter Druck zu setzen. Herausforderung ja – unter Druck setzen, nein!

Ob es 3, 5 oder 10 Jahren dauert hängt von einem selbst ab. Schaue ich mich bei den Tradern um, die ich bewundere und wo ich Vorbilder suche, merke ich, dass diese i.d.R. 15-20 Jahre aktiv an den Märkten sind. Ein Fußballer hat in diesem Status fast schon sein Ende erreicht und überlegt viellicht als Trainer zu arbeiten.

 

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!