Werbung
DSM

Trading: Weitere Long-Kandidaten für die Watchlist

Die Märkte zeigten auch diese Woche wieder Stärke, auch wenn die Dynamik nachzulassen scheint. Jeder spricht von einer erwarteten Konsolidierung. Ob diese kommt oder nicht kann niemand voraussehen. Wer hat schließlich die Dynamik der letzten Wochen vorausgesehen? Da also die Märkte übergeordnet weiter im Long-Modus sind, konzentriere ich mich vorrangig auf Long-Kandidaten. In den Scannern und auch in meinen Beiträgen verweise ich immer wieder auf potentielle Long-Chancen. Bitte beachtet aber hier, dass es keine direkten Kauf-Setups sind, sondern diese nur Anregungen für Kandidaten zum eigenen Handelssystem geben.

Werbung

Diese Woche finde ich folgende Wochencharts interessant:

  • MTU, Edenred, Safran, Impregilo aus dem Artikel von letzter Woche. Diese Aktien zeigen noch nicht die gewünschte Dynamik. Andererseits sieht man z.B. bei Südzucker und Grifols wie schnell es gehen kann. Schaut doch noch mal den Artikel von letzter Woche an 🙂 Zugleich zeigt sich bei Zodiac und Dt. Euroshop gut, dass man auf das richtige Einstiegssignal warten muss.
  • Fresenius Medical Care: Hier bietet sich ein schöner Rebound an. Die Aktie erreicht eine sehr wichtige Unterstützung. Ein Bruch dieser würde die Aktie auf eine längere Konsolidierung schicken. Andererseits bietet ein Long-Trade großartige Chancen.
  • Fugro: Diese niederländische Aktie konsolidiert innerhalb eines Dreiecks. Ein Bruch des Dreiecks könnte Käufer anlocken.
  • Drägerwerk: Nun ist ein wichtiger Unterstützungsbereich erreicht worden. Die Kerze im Wochenchart zeigt, dass der Bereich gehalten und auch gekauft wurde. Im Tageschart muss man allerdings noch einen geeigneten Einstieg suchen.
  • DSM: Ebenfalls eine niederländische Aktie. Ähnliche Situation wie bei Fugro. Ein Ausbruch würde ein guter Kaufgrund sein.
  • Jeronimo Martin: Eine portugiesische Aktie. Hier sollte man noch vorsichtig sein und erst mal schauen wie der Ausbruch verläuft. Kommt Dynamik auf, kann es schnell auf neue Allzeithochs gehen.

Die oben genannten Wert kann man leicht per CFD handeln, da CFDs kostengünstigen Zugriff auf ausländische Werte ermöglichen. Aber nochmals: Bitte wartet ein wirkliches Setup nach eurem Handelssystem ab und achtet auf die Dynamik des Ausbruchs. Die Märkte sind bereits gut gelaufen. Auch wenn das kein Argument ist, denn Märkte können theoretisch ewig steigen, sollte man vorsichtig werden. Gewinnmitnahmen könnten auch diese Aktien betreffen und somit kann sich evtl. zu späterer Zeit ein besserer Einstieg ermöglicht werden.

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!