Werbung
Ecopetrol Trend

Trendfolge: Trends zu verpassen tut weh

Man erhält vom Markt regelmäßig Feedback von dem man Lernen kann.
Dieses Jahr ist gefühlt eines der schwierigsten Jahre meiner 4 Jahre als Trader. Woran liegt das und geht es nur mir so? Ich denke es liegt an zwei Herausforderungen: 1. Die meisten Märkten haben eine erhöhte Volatilität und laufen seitwärts, 2. Ich habe die großen Trends links liegen lassen.

Werbung

Dies ist eine kritische Selbstanalyse, man muss ehrlich zu sich sein und daraus lernen. Dieses Jahr gab es große Trends im USD, Gold, Silber und Öl. Von allen drei Trends habe ich nicht profitiert, da ich einige Fehler gemacht habe, woraus ich lernen kann:

  1. Einige Märkte habe ich nicht aktiv verfolgt, da ich mich mehr auf Aktien konzentriert habe. Beispielsweise habe ich den USD und andere Währungen nicht aktiv auf meiner Watchlist verfolgt. Dies habe ich nun geändert. Ich verfolge nun sowohl die großen Majors, einen USD-Index-ETF und habe Screener für Währungen eingerichtet.
  2. Gold und Silber, vor allem Aktien habe ich aktiv verfolgt, jedoch keinen guten Einstieg erlangt. Dies hat zwei Gründe: 1. teilweise bewegten sich die Preise so schnell, dass kein guter CRV möglich war; 2. Ich habe darauf gewartet eine entsprechende Bestätigung vom Markt zu bekommen. Doch diese kam erst zeitverzögert. Somit verpasste ich den Trend.
  3. Bei Öl muss ich im Nachhinein feststellen, dass ich einfach nicht „Abdrücken“ konnte. Ich habe einige der großen Trendaktien (z.B. Ecopetrol, Transocean) aktiv verfolgt, jedoch nicht im richtigen Augenblick gehandelt. Hier machte sich ebenfalls der Fehler aus Punkt 2 bemerkbar. Eine Bestätigung vom Markt kam erst zeitverzögert.

Neben diesen drei Haupttrends gab es natürlich noch weitere Trends, z.B. Kohle-Aktien oder Biotech.

Aus meiner Sicht habe ich sehr defensiv gehandelt, was gut ist, da ich in einer Seitwärtsphase der Märkte eher Zurückhaltung übe. Dennoch hätte man von diesen Trends profitieren können, da sie sich immer auf Sektoren bezogen, die sich vom Marktgeschehen an den Aktienmärkten abgekoppelt haben oder sind. Ich bin jedoch nicht bereit unter schlechten Bedingungen einen Trade einzugehen. Wenn der Trend fortgeschritten ist oder das CRV schlecht, muss man nicht eine Position eingehen, sondern warten.

Ich bin nicht konsequent dem Preis gefolgt.

Das größte Problem ist jedoch psychologisch: Ich bin nicht konsequent dem Preis gefolgt. Trading ist manchmal unbequem und herausfordernd. Doch Mut wird am Ende auch belohnt. Sehr starke oder sehr schwache Aktien brechen oft vor einer generellen Marktbewegung aus. Sie sind die „führenden“ Aktien auf ihrem Gebiet und in ihrer Richtung (long/short). Verhält ein ganzer Sektor sich schwach oder stark und bricht vor dem Markt aus, ist etwas großen im Entstehen. Man kann nicht wissen, was es ist, aber es passiert etwas. In solch einer Situation muss man eigentlich nur auf den Preis achten und zugreifen. Weißt sich das Signal als falsch heraus, kassiert man einen kleinen Verlust. Stellt sich das Signal als richtig heraus, kann man große Gewinne einfahren, wenn auch der Rest des Marktes die Situation entdeckt.

Ich und mein Modell haben hinzugelernt und können dies in Zukunft berücksichtigen.

Wie passen diese Gedanken zur preis- und regelbasierten Trendfolge zusammen? Solche Gedanken bilden die Grundlage für ein Tradingmodell. Wenn ich beobachte und bestätigen kann, dass bestimmte Trends vor den allgemeinem Markttrends einsetzen oder sich davon abkoppeln, kann ich dieses in mein Modell und mein Mindset einbeziehen. Ich und mein Modell haben hinzugelernt und können dies in Zukunft berücksichtigen. Bei Trading hat man schließlich nie ausgelernt.

 

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!