Werbung
Wie du herausfindest, was du kannst …

Wie du herausfindest, was du kannst …

Am Ende weiß man, was man kann, wenn man genug Hindernisse umschifft hat.
Ein Trader benötigt eine große Kenntnis über sich selbst, um dauerhaft erfolgreich sein System oder seine Systeme handeln zu können. Die „Kunst“ im Trading besteht nicht darin, die mechanischen Schritte des Trading-Plans auszuführen, sondern in der Beherrschung seiner Emotionen, die drohen bei fehlender Kontrolle, das Trading-System zu manipulieren und zu torpedieren.

Werbung

Um Selbstkontrolle zu erlangen, benötigt man ein hohes Maß an Selbstreflexion und -wahrnehmung. Hier zu gehört es auch, dass man Kenntnis darüber erlangt, was man kann und wo noch Nachholbedarf ist.

Ein Mensch kann nicht alles können und in allem gut sein. Dies zeigen auch die Beispiele erfolgreicher Trader, die immer in einem Bereich Bestleistung bringen. Damit meine ich nicht, dass einer einen bestimmten Indikator anders oder besser interpretiert als ein anderer Trader, sondern dass jeder Magier der Märkte andere Vorteile in seiner psychischen Einstellung und Schwerpunkte in dieser setzt. Beispielsweise Marty Schwartz“My attitude is that I always want to be better prepared than someone I’m competing against. The way I prepare myself is by doing my work each night.” Hier liegt der Vorteil darin, besser vorbereitet zu sein, als alle anderen. Da er ein sehr erfolgreicher Trader war/ist, ist anzunehmen, dass dieser Vorteil sich auch im Ausgang seines Tradingerfolgs widergespiegelt hat.

Doch wie findet man heraus, was seine Stärken sind? Sicherlich helfen hier eine hohe Gabe der Selbstreflexion, Brainstormings und auch Interviews mit nahestehenden Menschen. Doch man muss selbst überzeugt von sich sein, damit man wahrnimmt und auch begreift, was die eigenen Stärken sind und was man kann. Hier liegt aber ein Dilemma verborgen: Die größten psychischen Fähigkeiten erlernt man nur durch das Fehler machen. Doch jeder von uns stemmt sich genau gegen diese Art zu lernen.

Im Trading wird der Trader immer wieder vor neue Prüfungen seiner Persönlichkeit gestellt. Täglich schwanken die Kurse und man wird herausfordert, sich neuen psychischen Herausforderungen zu stellen und sie zu meistern. Natürlich wird man auch Fehler machen und man muss die Chance ergreifen aus diesen zu lernen und damit auch zu lernen, was man kann. Dasselbe gilt für Prüfungen seiner selbst, bei denen wir keine Fehler machen. Auch diese kann man aktiv wahrnehmen und hieraus lernen. Am Ende weißt man, was man kann, wenn man genug Hindernisse umschifft hat.

Foto: Ramon Rosati

© Copyright 2015 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!
GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?
Bekomme zukünftig alle Neuigkeiten über meine Facebook Seite:
GEFÄLLT DIR DIESER BLOG?
Dann jetzt anmelden und kostenlos neueste Artikel per E-Mail erhalten!
    Was dich erwartet:
  • Denkanstöße für dein Trading
  • Mehr Wissen zum Thema Trading-Systeme
  • Risiko- und Moneymanagement Beiträge
  • Buchempfehlungen & Trading-Videos
  • Erfolg, Motivation und Selbstverbesserung
* natürlich gebe ich deine E-Mail niemals an Dritte weiter!