Werbung
Wie hoch ist die Trefferquote eines Sportlers?

Wie hoch ist die Trefferquote eines Sportlers?

Ein Michael Schumacher gewinnt nur in 30% der Rennen. Ein Joe Montana hat nur eine Trefferquote von weniger als 10%! Doch sie zählen zu den Besten …
Werbung

Ich habe einen wunderbaren Artikel bei Tradecity.com gefunden. Jeder Trader hat sich mit Sicherheit schon einmal mit dem Thema Trefferquote beschäftigt. Sollte sie lieber hoch sein oder kann man mit einer niedrigen Trefferquote leben? Ich denke, dass es nicht auf die Zahl ankommt, sondern, dass man mit den Auswirkungen leben kann. Je niedriger die Trefferquote, desto mehr wird das Durchhaltevermögen und Risikomanagement eines Traders getestet, da mehr Verlust-Trades in Folge auftreten. Doch am Ende ist die Trefferquote nicht entscheidend, sondern, dass das Tradingsystem einen positiven Erwartungswert besitzt.

Das Interessante an dem Artikel von Tradeciety ist, dass er die Trefferquote von Sportlern abbildet. Wie oft gewinnt ein Michael Schumacher? 30% und er ist damit der beste Rennfahrer. Wie oft Joe Montana? Weniger als 10% und er ist einer der herausragendsten Spieler. Alle diese Sportler haben eines gemeinsam: Sie lassen sich durch niedrige Trefferquoten nicht von ihrem Ziel abbringen und frustrieren. Zudem wissen sie, dass es am Ende auf das Ergebnis ankommt und nicht auf die Trefferquote. Warum sollte dies im Trading anders sein?

Hier könnt ihr den Artikel lesen: What You Can Learn From Professional Sports As A Trader

Foto: Tradeciety

 

© Copyright 2018 - Julian Komar - >500 Artikel im Trading Blog ★ Trading ✓ Trendfolge ✓ Trading System ✓ Tradingpsychologie ✓ Erfolg & Motivation ★ Trading Blog für Trader & Einsteiger
* Diese Seite enthält Affiliate-Links. Hierdurch unterstützt du meine Arbeit!